ATSV Stadl-Paura
0:2-Heimniederlage gegen die WAC Amateure (0:0)

Unsere Ersatzbank von links: Kerstin Jöbstl (Sektionsleiterin), Amel Beglerovic, David Xerach Muro Fernandez, Marco Siverio Toro, Robert Ambrosie, Markus Waldl (Cheftrainer) und Christoph Brummayer (Co-Trainer).
10Bilder
  • Unsere Ersatzbank von links: Kerstin Jöbstl (Sektionsleiterin), Amel Beglerovic, David Xerach Muro Fernandez, Marco Siverio Toro, Robert Ambrosie, Markus Waldl (Cheftrainer) und Christoph Brummayer (Co-Trainer).
  • hochgeladen von Rudolf Knoll

Nach der 2:0-Auswärtsniederlage gegen USV Allerheiligen, kamen am Samstag, 13. Oktober 2018, die WAC Amateure in die „Licht & Planung Arena“ nach Stadl-Paura. Unsere Burschen befanden sich vor diesem Heimspiel auf Rang drei der Tabelle, unsere Gäste aus Kärnten nahmen nach sechs Siegen und fünf Niederlagen, Platz sechs der Tabelle, in der Regionalliga Mitte ein. In der vergangenen Saison trennten wir uns auswärts mit einem 2:2-Remis (Tore: Adán Ravelo Expósito und David Xerach Muro Fernandez), auf eigener Anlage blieben wir mit 3:2 siegreich (Tore: Jefté Betancor Sánchez 2 und Tommy Schmidl). Unser Trainerteam war bemüht, ihre Mannschaft wieder bestens auf dieses Match vorzubereiten, Zielvorgabe war, einen „Heimdreier“ einzufahren und unseren treuen Fans ein spannendes Spiel zu bieten!

Das Match wurde von Spielleiter Andreas Kollegger um 15.00 Uhr angepfiffen, an den Linien assistierten Michael Spörk und Gernot Kollmann.

Unser Trainertrio Markus Waldl (Cheftrainer), Christoph Brummayer (Co-Trainer) und Simon Winkler (Tormanntrainer) schickte folgende Startelf aufs Spielfeld:

Moritz Lüftner (TW), Alin Roman, Raphael und Pascal Hofstätter, Florian Maier (K), David Poljanec, Misel Danicic, Sorin Ciobanu, Kevin Hinterberger, Lukas Mayer und Niklas Kölbl. Auf der Ersatzbank nahmen Platz: Simon Winkler (ET), Marco Siverio Toro, Amel Beglerovic, David Xerach Muro Fernandez und Markus Gruber.

Ligaportal berichtet:

Spielfluss abhandengekommen: Stadl-Paura patzt auch gegen die "Jungwölfe"

Weiterlesen und alle Fotos vom Match im Webalbum des ATSV Stadl-Paura unter:

https://plus.google.com/114229460133044634643/posts

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Bericht auch aufhttp://www.salz-tv.at

VORSCHAU:

Nach den vier bitteren Meisterschaftsniederlagen wird es Zeit, endlich wieder zählbares auf unserer Habenseite zu verbuchen. Nun ist unser Trainerteam gefordert, die Ursachen für die derzeitige „Minikrise“ zu eruieren und der Mannschaft wieder das scheinbar verlorene Selbstvertrauen einzuimpfen. Unsere Burschen haben am Samstag, 20. Oktober 2018 im Derby gegen Aufsteiger WSC Hertha Wels die Möglichkeit, wieder zur alten Stärke zurückzufinden. Nach der Niederlage gegen die WAC Amateure nimmt unsere Mannschaft den vierten Tabellenrang in der Regionalliga Mitte ein, die Kuranda-Elf befindet sich nach vier Siegen, drei Remis und fünf Niederlagen auf Platz elf der Tabelle. Zielvorgabe wird sein, Wels nicht punktelos zu verlassen, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu vermeiden!
Das Match wird von Spielleiter Mag. Lino Heiduck um 15.00 Uhr im Mauth Stadion in Wels angepfiffen. An den Linien assistieren BSc Markus Greinecker und Edin Kustura.

Wir ersuchen unsere treuen Fans, uns bei diesem wichtigen Auswärtsderby zahlreich und stimmkräftig zu unterstützen!

ATSV STADL-PAURA. EIN VEREIN. EIN TEAM. EIN ZIEL.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen