Auf einer Wellenlänge: Riversurfen wird immer beliebter

Riversurfen in der Traun – diese Trendsportart erfreut sich großer Beliebtheit.
2Bilder
  • Riversurfen in der Traun – diese Trendsportart erfreut sich großer Beliebtheit.
  • Foto: Büro36
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

EBENSEE, BAD ISCHL. Ein cooler Trendsport im kühlen Nass ist genau das richtige für die kommenden, hoffentlich sonnigen Sommermonate. Riversurfen erfreut sich immer größerer Beliebtheit und erlebt vor allem um eine Gruppe um Max Neuböck einen großen Hype.

Der Rivermates Surfclub Salzkammergut wurde im Dezember 2012 von sechs motivierten Surfern gegründet. Das verfolgte Ziel war und ist, die Surfszene im Salzkammergut zu vernetzen, zu stärken und natürlich den Bau einer dauerhaft surfbaren Welle zu realisieren. Dank zweier bereits existenter Wellen (Ebensee, Bad Ischl) und der Arbeit des Surfclubs stieg die Mitgliederzahl bald an und beläuft sich mittlerweile auf 60 Personen. "Riversurfen ist vor allem deshalb eine Trendsportart, weil man die Basics innerhalb von einem Tag lernen kann, die Anreise doch wesentlich kürzer ist, wenn man nur zum Fluss und nicht ans Meer fahren muss, und es wetterunabhängig ist", erklärt Maximilian Neuböck, Obmann Rivermates Surfclub Salzkammergut. Denn: "Nass wird man ja so oder so." Die einzige Voraussetzung zum Riversurfen ist, dass man schwimmen kann. Da es aber einige Punkte gibt, die man beachten sollte wenn man sich am Fluss bewegt, ist ein Riversurfkurs durchaus zu empfehlen. Interessierte wenden sich am besten an NU.ART surfstuff in Ebensee.

Augenmerk auf Bewusstseinsbildung, Sicherheit und Events

Die Arbeit des Surfclubs konzentrierte sich in den letzten Jahren vor allem auf den Ausbau des Sicherheitsaspekts beim Riversurfen gemeinsam mit der ÖWR Bad Goisern, den Crown of the Traun Riversurfcontest, die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung und der Vernetzung der Szene durch regelmäßige Veranstaltungen. "Mittlerweile gilt der Rivermates Surfclub Salzkammergut als einer der aktivsten und größten Riversurfvereine in Österreich, Europa und weltweit", freut sich Neuböck. Vor allem die Kooperation mit der ÖWR im Sicherheitsbereich (Folder, Sicherheitskurse) fand international sehr viel Anklang und Nachfrage.

Die perfekte (künstliche) Welle

Schon seit einiger Zeit engagieren sich Neuböck und sein Team, um eine künstliche Welle in Ebensee zu realisieren. Die Pläne schreiten ständig voran: "Die Verfahren der Änderung des Flächenwidmungsplans und der wasserrechtlichen Bewilligung sind im Laufen. Sobald diese abgeschlossen sind werden wir uns um die weiteren Genehmigungen kümmern und hoffen, bis zum Herbst alle beisammen zu haben und mit dem Bau starten zu können", erklärt der Ebenseer Riversurfer. Aufgrund der etwa sechs-monatigen Bauphase hoffft man dann auf einen Betrieb ab Frühjahr 2019.

Crown of the Traun: Surfen im Herzen des Salzkammergutes

Seit der erstmaligen Durchführung des "Crown of the Traun" hat sich dieser unglaublich weiterentwickelt. "Einerseits geht das Riversurf Festival mittlerweile über zwei Tage und bietet neben dem Contest noch weitere Programmpunkte wie ein Surfboard-Testival, ein Surffilmfestival und ein Get-together im Lehar-Kino", freut sich Neuböck. Andererseits wurde der Contest sowohl hinsichtlich der Besucher- als auch Teilnehmerzahlen immer größer. Dieses Jahr nehmen am Contest 50 Personen aus drei verschiedenen Ländern teil, es werden bis zu 400 Besucher erwartet und es ist sogar eine Live-Berichterstattung nach Kanada geplant.

Riversurfen in der Traun – diese Trendsportart erfreut sich großer Beliebtheit.
Max Neuböck ist der Gründer der Rivermates.
Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen