Fischer Masters Cup: "Doppelpack" von Mairhofer, tolles Comeback von Spitzbart

Wiederum Doppel-Sieger: Gregor Mairhofer (USC Asmag Grünau) und Anni Spitzbart (SU TRITEC Pettenbach).
  • Wiederum Doppel-Sieger: Gregor Mairhofer (USC Asmag Grünau) und Anni Spitzbart (SU TRITEC Pettenbach).
  • Foto: F. Groiss
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BEZIRK. Nach langwieriger Verletzung feierte Anni Spitzbart (SU TRITEC Pettenbach) am Freitag bei schwierigen Bedingungen (Nebel) bei den beiden Masters Cup-Riesentorläufen auf dem Kasberg, Piste Ochsenboden, ein eindrucksvolles Comeback.

Als schnellste Dame hätte sie unter 37 Herren im ersten Lauf mit 54,53 Sekunden den fünften Platz und im zweiten Rennen mit 53,13 sogar Rang vier belegt.
"Hausherr" Gregor Mairhofer (USC Asmag Grünau) fuhr in beiden Rennen mit 50,82 bzw. 50,74 Sekunden als Sieger der AK I a absolute Tagesbestzeit. Sein Vereinskollege Franz Raffelsberger feierte zwei Klassensiege in der AK III a, Ferdinand Groiss (USC Seyr Dach Vorchdorf) holte in der AK III b einen Klassensieg und einen zweiten Rang. Siegfried Kienesberger (SU Ebensee, AK 1 b) holte zweimal Silber,
Roland Schwarzenbrunner (WSV VB Scharnstein, ) wurde zweimal Dritter in der AK I, Hermann Führer (ASVÖ SC RAIKA Altmünster) war zweimal Schnellster der AK V b, Alois Eder (WSV VB Scharnstein) sicherte sich in beiden Rennen Rang zwei in der AK IV a.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen