Frauen- Landesligisten testeten: Union Pettenbach überraschte, Altmünster erst im Finish geschlagen!

Konnte den Favoriten in einem mitreißenden Spiel bezwingen: Union Pettenbach (in gelb)Foto: Manfred Feichtinger
  • Konnte den Favoriten in einem mitreißenden Spiel bezwingen: Union Pettenbach (in gelb)Foto: Manfred Feichtinger
  • hochgeladen von Helmut Pichler

In 2 Testspielen standen sich am Wochenende je 2 Teams der LT1- O.Ö. Liga und 2 Lokal- Größen aus der Landesliga gegenüber. Der Landesliga- Zweite Union Pettenbach bezwang in Bad Wimsbach am Samstag-Abend die Spielgemeinschaft Schweinbach/Hagenberg in einem hochklassigen Match mit 2:1 (0:1), FC Altmünster musste sich erst im Finish in Gmunden mit 0:2 gegen Kleinmünchen 1 b beugen.
Pettenbach vom „Blitzstart“ der Gäste überrascht!
Ohne dass die Almtalerinnen überhaupt den Ball berührt hätten, ging die SPG Schweinbach/Hagenberg nach einem „Stanglpass“ durch Magdalena Hölzl schon in der 1. Minute in Führung. „Die erste Viertelstunde dominierten unsere Gegnerinnen das Spiel“, schilderte Pettenbachs Cheftrainer Florian Rauch, „erst allmählich konnten wir uns steigern und das Spiel schließlich „auf Augenhöhe“ bestreiten. Beiden Teams boten sich viele Chancen, so hätten wir noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich schaffen könne, aber Sylvia Hackl spielte in aussichtsreicher Position noch zu Sarah Nowak ab, die sich aber leider in Abseitsposition befand“.
Ausgleich durch Torjägerin Annika Dopona!
Kurz nach Wiederanpfiff fiel in der 46. Minute das 1:1 nach einem idealen Zuspiel von Sarah Nowak durch Annika Dopona, die auch schon in der Vorwoche mit einem „Doppelpack“ für den 2:1- Erfolg gegen Peuerbach gesorgt hatte. Sarah Nowak fixierte selbst in der 72. Minute nach Maßvorlage von Jessica Aigner das 2:1 , allerdings mussten die Almtalerinnen bis zum Schluss zittern, denn in der „letzten Viertelstunde übernahm wieder die Spielgemeinschaft das Kommando“, konzedierte Rauch. „Insgesamt waren beide Teams spielerisch enorm stark, viele rassige, aber faire Zweikampfe prägten die Begebung“. Gäste-Trainer Fabian Sailer und Rauch waren sich einig, „dass an der Chancenauswertung auf beiden Seiten noch „zu feilen sein wird“ .Beide Mannschaft waren in stärkster Besetzung angetreten und hatten von Beginn an den „Probegalopp“ ernstgenommen.
Hohe Trainingsbeteiligung in Pettenbach!
„in den letzten Wochen haben wir 4-5 Mal trainiert und jetzt bei einer Trainingsbeteiligung von 90% die Termine reduziert, weil wir die Mädels nicht überfordern wollen“, erklärt Rauch“, hinter uns liegt die beste Vorbereitung seit einigen Jahren, wir haben noch 2 Testspiele gegen Niederthalheim und Neuhofen/Krems vor uns. ehe das attraktive Almtalderby mit dem SV Scharnstein in der 1. Frühjahrsrunde am 16./17.März steigt, dem wir schon alle entgegenfiebern. In der „Salzkammergut- Connection“ gastieren wir dann am 23./24. März beim FC Altmünster.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen