Gmundner Eisläuferinnen in Tirol vorne mit dabei

Denise Mittermair lief eine ausdrucksstarke Kür und bewies einmal mehr ihr Potenzial.
3Bilder
  • Denise Mittermair lief eine ausdrucksstarke Kür und bewies einmal mehr ihr Potenzial.
  • Foto: Luca Tonegutti
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

INNSBRUCK. Beim international stark besetzten Cup of Tyrol in Innsbruck gingen drei Läuferinnen des EV Gmunden an den Start. Denise Mittermair, Selina Berganski und Lara Hunter traten gegen starke internationale Konkurrenz an. In der Altersgruppe "Advanced Novice" mit 23 Starterinnen aus Europa und Asien liefen Mittermair und Berganski am ersten Wettkampftag gute Kurzprogramme und schufen sich so eine gute Ausgangsbasis für die Küren. Dort zeigte sich Selina Berganski in sehr guter Form und erreichte mit neuer persönlicher Bestleistung den 13. Platz. Knapp dahinter platzierte sich Denise Mittermair, die mit einer sehr ausdrucksstarken Kür letztlich Rang 15 erreichte.
In der jüngsten Altersklasse "Basic Novice" überzeugte Lara Hunter mit einer schönen Kür und erreichte mit neuer persönlichen Bestleistung den fünften Platz in der Gruppe mit 19 Läuferinnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen