Schweiger mit Platz 2 in Pöllau

Markus Schweiger vom Team grafikeria centurion racing powered by muki setzte in Pöllau bei Hartberg in der Steiermark seine Topform fort und belegte auf der Classic-Distanz mit 75 Kilometern und 2500 Höhenmetern Rang 2 bei den Masters. Damit konnte er wichtige Punkte für die Gesamtwertung der Centurion Mountainbike Challenge sammeln.

Das Rennen war hart, die Bedingungen gut, trotz extremen Windböen. Ein Sturz eines Mitstreiters direkt vor Schweiger zwang ihn, bei einer Abfahrt abzubremsen und abzusteigen und er musste das Spitzenfeld ziehen lassen. Er konnte dennoch aufschließen und beendete das Rennen mit einer Superzeit von 3:24:05. Nur die Profis konnte er nicht bezwingen.

Leider gibt es an dieser Stelle auch eine sehr schlechte Nachricht. Denn Markus Schweiger wurde gleich am nächsten Tag beim Training mit dem Rad von einem Auto erfasst und verletzt. Der Totalschaden am Rad ist das geringste Übel, das Team aus Bad Ischl weiß nicht, inwieweit eine Fortsetzung der Saison für Schweiger noch möglich ist, hoffen aber das Beste.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen