Sophie Mair mit Gold und Silber bei OPA- Spielen in Hinterzarten

3Bilder

Zum Abschluss der Saison finden alljährlich für die Skispringer und Nordischen Kombinierer der Jahrgänge 2000/2001 und 2002 und jünger die OPA- Spiele statt bei denen sich die Burschen und Mädchen der alpenländischen Skiverbände (u.a. aus Deutschland, Italien, Slowenien, Österreich und Frankreich) messen. In diesem Jahr fanden die Bewerbe in Hinterzarten (D) statt.
Bei den Damen der Jahrgänge 2000/2001 war der Einzelbewerb am Samstag fest in österreichischer Hand. Sophie Mair (ASVÖ NordicskiTeam Salzkammergut) belegte trotz Höchstweite aber einer verwackelten Landung den 2. Platz hinter der Salzburgerin Marita Kramer. Die Österreicherinnen ließen damit die Favoritinnen aus Deutschland und Sowenien hinter sich. Bei den Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger durfte Sigrun Kleinrath als Nordische Kombiniererin für Österreich starten und behauptete sich als jüngste im Feld mit Platz 8 in beeindruckender Art und Weise.
Beeindruckend war dann auch der Auftritt der österreichischen Mannschaften am Sonntag im Teambewerb. Austria I mit Sophie Mair (NTS), Marita Kramer (Saalfelden) und Vanessa Moharitsch (SC Höhnhart) holte den Sieg, wobei vor allem Sophie mit Höchstweiten in beiden Durchgängen der Konkurrenz keine Chance ließ und sich Deutschland und Slowenien mit den Plätzen 2 und 3 zufrieden geben musste. Austria II mit Sigrun Kleinrath (NTS) belegte Rang 9 und Austria III mit Kathi Ellmauer (NTS) wurde 11.
Auch von Maximilian Steiner aus Ebensee gibt es Erfreuliches zu berichten. Der ÖSV-B-Kader Athlet belegte im Continental-Cup in Rena (Norwegen) an diesem Wochenende die Plätze 9 und 6. Nach 26 Bewerben (von insgesamt 30) belegt Steiner, obwohl er nicht alle Wettkämpfe bestreiten konnte, den 20. Zwischenrang.

Autor:

Wolfgang Reitsamer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen