Swans besiegen Fürstenfeld mit 86:72

Enis Murati steuerte beim Swans-Sieg gegen Fürstenfeld 25 Punkte bei.
6Bilder
  • Enis Murati steuerte beim Swans-Sieg gegen Fürstenfeld 25 Punkte bei.
  • Foto: Kienesberger
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

GMUNDEN. Die Basket Swans Gmunden spielen sich von Sieg zu Sieg. Zum Ende des ersten Viertels des Grunddurchgangs setzen sich die Oberösterreicher gegen die Fürstenfeld Panthers souverän mit 86:72 durch. Im 1. Viertel konnte man sich bereits einen 13 Punkte-Vorsprung erarbeiten. Durch die hohe Spielerrotation verlor man im 2. Viertel dann etwas den Rhythmus und so konnten sich die Steirer noch einmal auf vier Punkte heran kämpfen. Kurz vor Schluss wurde das Ergebnis jedoch noch einmal in einem Zwischensprint auf plus neun korrigiert. In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Swans das Spielgeschehen und konnten somit souverän den siebten Sieg in Folge feiern.

Kurzer Schock nach Zusammenstoß

Lediglich ein kurzer Schockmoment trübte die Siegersstimmung, als 40 Sekunden vor Schluss zwei Fürstenfelder Spieler zusammenkrachten und Paul Radakovic folglich mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Laut ersten Untersuchungen dürfte nichts gröberes passiert sein.
Nun geht es in eine kurze Nationalteampause bevor am 1. Dezember das Cup-Achtelfinale ansteht und es am 3. Dezember vor heimischer Kulisse im Schlager gegen Klosterneuburg geht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen