Treffen von über 50 Schlauchkatamaranen am Traunsee

Ein Segeldesigner erklärt richtiges Trimmen und Bedienen
7Bilder

EBENSEE. Das internationale Happy Cat Seglertreffen ging in die dritte Runde. Das Treffen im Jubiläumsjahr 40-Jahre Grabner war ein voller Erfolg. Die Beteiligung war groß, 54 Katamarane und über 130 Teilnehmer aus sieben Staaten: Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Tschechien, Polen, Rumänien.
Am Anreisetag wurde das Camp eingerichtet, die Boote aufgebaut und mit dem Segeln begonnen. Durch Zeitmessungen konnten die Teilnehmer ihre Leistungen erfahren und durch Segeltipps vom Regattaleiter verbessern. Der Abend klang mit einem großem Buffet, mit der Teilnehmervorstellung und regem Fachsimpeln aus. Am nächsten Morgen gab Firmengründer Wolfgang Grabner die Geschichte des Happy Cats bekannt, vom ersten Semperit Katamaran vor über 60 Jahren bis zum neuesten Happy Cat Evolution Katamaran. Es folgte der theoretische Teil der Veranstaltung mit Informationen über Einzel-Zeitmessungen und Massenstart-Regatta. Auch zeigte die Vorführung am Segelsimulator die effektivsten Segeleinstellungen. Ein Segeldesigner aus Prien am Chiemsee hielt einen Vortrag wie man durch richtiges Trimmen und Bedienen die Leistung eines Segelbootes wesentlich steigern kann. Besonders Interesse galt auch der Demonstration von Kentern und wieder Aufrichten eines Katamarans. Dies wurde auf zwei verschiedenen Varianten mit und ohne Kenterschutzkissen gezeigt. Der restliche Tag wurde mit eigenmächtigem Segeln oder mit Zeitmessung durch die Mitglieder des Segelclubs Ebensee verbracht. Viele Teilnehmer nutzen diese Zeit auch für das Vorbereitungstraining für den vorgesehenen Massenstart am nächsten Tag.
Trotz schlechten Wetterbedingungen erfolgte nachdem Frühstück das Briefing für den Massenstart, welcher jedoch aufgrund starkem Unwetter abgesagt werden musste. Somit endete dieses Wochenende mit der Siegerehrung der gemessenen Zeiten vom Freitag und Samstag. Es gab sechs Leistungsklassen, in welcher jeweils die Sieger der ersten drei Plätze Medaillen erhielten.

Weitere Happy Cat Seglertreffen geplant

Zum Abschied gab es noch Informationen über weitere geplante Treffen am Moldau-Stausee, in Norddeutschland und Holland. Trotz nicht optimalem Wetter herrschte unter den Besuchern Zufriedenheit und Begeisterung über die Veranstaltung, viele hoffen auf eine weiteres im nächstem Jahr.

Autor:

Stephanie Katharina Feichtinger aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.