Vorchdorf braucht noch einen Punkt für Landesliga-Relegation

Vorchdorf (im Bild Kevin Wallmen, rote Dress) braucht einen Punkt im letzten Spiel gegen den TSV Frankenburg, um nächste Woche die Relegation gegen den Drittletzten der Landesliga Ost bestreiten zu können.
  • Vorchdorf (im Bild Kevin Wallmen, rote Dress) braucht einen Punkt im letzten Spiel gegen den TSV Frankenburg, um nächste Woche die Relegation gegen den Drittletzten der Landesliga Ost bestreiten zu können.
  • Foto: Askö/H.Seiringer
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

VORCHDORF. Am morgigen Samstag, 10. Juni, steht um 17 Uhr für die Askö Schachner Vorchdorf zu Hause das letzte Meisterschaftsspiel in der Bezirksliga-Süd gegen den Tabellendritten TSV Frankenburg an.

Dabei geht es für die zweitplatzierten Askö-Elf um sehr viel, denn wenn die Almtaler zumindest einen Punkt erkämpfen, können sie in der kommenden Woche die Relegation um den Aufstieg in die Landesliga bestreiten. "Wir setzen auf unsere Heimstärke und wollen mit dem 17. Saisonsieg die Relegation fixieren und unsere Fans belohnen", ist Askö-Sportchef Hans Kronberger optimistisch den notwendigen Punkt zu machen, obwohl man die spielstarken Frankenburger keinesfalls unterschätzen darf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen