Tischtennis 2. Bundesliga
Zwei empfindliche Auswärtsniederlagen für Ebensee

Promberger und Leonhartsberger im Entscheidungsdoppel.
  • Promberger und Leonhartsberger im Entscheidungsdoppel.
  • Foto: SPG muki Ebensee
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

EBENSEE. Am Samstag kam das Bundesligatrio der SPG muki Ebensee erstmals in dieser Saison ganz arg unter die Räder. Gegen Wiener Neudorf setzte es eine herbe 1:6-Schlappe. Florian Fenyvesi sorgte für den Ehrenpunkt in einer Partie, in der aus Ebenseer Sicht alles daneben ging. Gleich drei Spiele gingen im fünften Satz knapp an die Gegner. Tags darauf präsentierten sich die Ebenseer gegen Sportklub/Flötzersteig wieder in Normalform und geschlossen stark. In einer spannenden Auseinandersetzung mussten Promberger/Leonhartsberger beim Stand von 4:5 in die Entscheidungspartie. Zuvor verlor Leonhartsberger gleich zweimal jeweils im fünften Satz. Das Doppel ging im fünften Durchgang knapp an die Wiener und damit auch das Match gegen den Tabellennachbarn, der damit an den Ebenseern vorbeizog. Der angestrebte dritte Platz in der Tabelle ist damit wieder in weite Ferne gerückt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen