Baumwipfelpfad führt über SHIGA-Befestigungen

Der Baumwipfelfad soll zum großen Touristenmagneten werden.
15Bilder
  • Der Baumwipfelfad soll zum großen Touristenmagneten werden.
  • Foto: Proholz
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

GMUNDEN. Eine neue Attraktion für Gmunden wurde am 7. August am Grünberg eröffnet - mit dem längsten Baumwipfelpfad Österreichs.

1.400 Meter lang schlängelt er sich durch den Bergmischwald - sein Aussichtsturm mit 39 Meter bietet einen Blick über das gesamte Salzkammergut, vom Traunsee bis zum Dachstein. Das von der bayrischen Erlebnisakademie eak geplante Bauwerk wurde barrierearm von oberösterreichischen Firmen in nur wenigen Monaten errichtet, 5,2 Millionen wurden investiert. Die jährlich 200.000 erwarteten Besucher finden im Turm einen Merchandise-Shop mit nachhaltigen Produkten. 55.000 SIHGA-Schrauben wurden hier verbaut. Die Firma WIEHAG aus Altheim errichtet das komplette Holzbauwerk aus Douglasie und Lärche mit Holzbefestigungen von Firma SIHGA aus Ohlsdorf bei Gmunden und den Fundamenten von Firma Swietelsky aus Linz. Die Unterstützung von proHolz, eine Initiative der oberösterreichischen Forst- und Holzwirtschaft, propagiert solche Projekte.
„Ein Ausflug zum neuen Baumwipfelpfad Salzkammergut lohnt sich mehrfach. Ein Besuch am Grünberg ist nicht nur ein beeindruckendes Erlebnis. Die Besucherinnen und Besucher erhalten auch einen Einblick in eine der wichtigsten Kulturlandschaften und Rohstoffressourcen unseres Landes", so Georg A. Starhemberg, Obmann von proHolz OÖ.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen