Feierliche Eröffnung
Eurothermen-Hotel Royal in Bad Ischl erstrahlt in neuem Glanz

6Bilder

BAD ISCHL. Rund 15 Millionen Euro wurden seit Februar in die Erneuerung des Hotels Royal im EurothermenResort Bad Ischl investiert. In festlichem Rahmen haben die Eigentümer-Vertreter LH Thomas Stelzer und LH-Stv. Michael Strugl gemeinsam mit Geschäftsführer Generaldirektor Markus Achleitner das neue Hotel nun feierlich eröffnet. In der knapp 260-tägigen Bauzeit – bei laufendem Betrieb – waren bis zu 150 Arbeiter gleichzeitig im Einsatz.

Thermenoffensive läuft seit 2006

"In einem der nun neu renovierten Zimmer haben der damalige Landeshauptman Josef Pühringer und ich die Thermenoffensive besprochen", erinnert sich Achleitner an das Jahr 2006 zurück. Seither hat sich viel getan. Das Wellness-Hotel Royal präsentiert sich seinen Gästen nun runderneuert in der 4-Stern-superior-Kategorie und ermöglicht entspannte Relax-Aufenthalte auf höchstem Niveau. Mit der markanten Neugestaltung setzt der oberösterreichische Tourismus-Leitbetrieb wiederum neue Maßstäbe in der Wellnesshotel-Landschaft, unterstreicht damit die Bedeutung des Tourismus im Salzkammergut und trägt maßgeblich zu dessen erfolgreicher Entwicklung bei. "Die Investition und der gelungene Umbau sind ein Bekenntnis für die Stadt Bad Ischl", ist sich Stelzer sicher. Und Strugl ergänzt: "Markus Achleitner hat eine Begabung, das Hotel mit seinen Visionen für die Gäste noch attraktiver zu machen."

Neue Fassade und "SkyLounge"

Das äußere Erscheinungsbild des Hotels Royal wurde dabei mit neuer Fassade, passender Farbgestaltung und moderner Lichttechnik völlig verändert, ist somit selbst für Einheimische kaum wiederzuerkennen, bleibt jedoch der charakteristischen Architektur treu. Die neue „SkyLounge“ ermöglicht entspannte Relaxmomente bei gleichzeitigem Ausblick in die wunderbare Landschaft des Salzkammerguts.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen