Gemeindeübergreifende Ausschreibung bringt neuen „alten“ Entsorger

Der Bezirksabfallverband (BAV) Gmunden hat in diesem Jahr die Sammlung von Restabfall und Biotonne für die Gemeinden Altmünster, Ebensee, Pinsdorf und Traunkirchen neu ausgeschrieben. Bestbieter war mit der Firma JV Entsorgung ein neues Entsorgungsunternehmen eines altbekannten Entsorgers im Bezirk.
Seit vielen Jahrzehnten ist die Firma Vorwagner Kreislaufwirtschaft GmbH & Co KG mit Sitz in Pinsdorf für Ihre Tätigkeiten in der Abfallwirtschaft bekannt. Da die bestehenden Verträge mit den Gemeinden Ebensee, Traunkirchen, Altmünster und Pinsdorf mit Ende 2012 bzw. 2013 auslaufen, wurde die Sammlung von Restabfall und Biotonnenmaterial vom Bezirksabfallverband Gmunden EU - konform ausgeschrieben. Die gemeindeübergreifende Vergabe führte zu einem neuen Bestbieter. Dies war für alle ausgeschriebenen Sammelleistungen die neu im Bezirk gegründete Firma JV Entsorgungs GmbH mit Sitz in Altmünster. Johann Vorwagner war bis März 2009 Geschäftsführer des vor zehn Jahren von der Salzburger Höller Gruppe übernommenen Unternehmens Vorwagner Kreislaufwirtschaft und beginnt nun mit der Firma JV Entsorgung ganz von vorne.
Am 7. November 2012 fand die Unterzeichnung des neuen Vertrages unter der Anwesenheit der betroffenen Bürgermeister und des Obmanns des Bezirksabfallverbandes, Herrn BR Vzbgm. Josef Steinkogler im Büro des BAV in Ebensee statt. Somit wird der neue Entsorger ab 1.1.2013 die Restabfallsammlung in den Gemeinden Altmünster und Traunkirchen und ab 1.1.2014 die Restabfallabfuhr in Ebensee und Pinsdorf sowie die Abfuhr der Biotonne in Altmünster, Ebensee und Pinsdorf durchführen. Herr Vorwagner besitzt langjährige Erfahrung in der Abfallentsorgung im Bezirk Gmunden und kündigte bei der Vertragsunterzeichnung an, speziell in der Anfangszeit auch selber wieder das Steuer eines Sammelfahrzeuges zu übernehmen um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.
Der BAV bietet ab sofort auch die Beschaffung und Zustellung der notwendigen Abfallbehälter an. Durch die neue Bündelung von Zuständigkeiten und Aufgaben beim BAV kommt die kommunale Abfallwirtschaft im Bezirk Gmunden dem Ziel des „Reformprojekt Abfallverbände“ des Landes Oberösterreich einen großen Schritt näher. Dieses sieht vor, dass die Gemeinden schrittweise ihre Aufgaben an die Bezirksabfallverbände übertragen. Damit soll eine Qualitätsverbesserung und eine Entlastung von Gemeinderessourcen erreicht werden. So konnte durch die gemeinsame Ausschreibung und Vergabe für die betroffenen Gemeinden bereits eine deutliche Einsparung erzielt werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen