Magische Tausend bei sechster Messe geknackt

4Bilder

GMUNDEN. Schüler, Eltern und Lehrer waren beindruckt vom Angebot in der Region Gmunden. Die Firmen haben keine Kosten und Mühen gescheut, um die Lehrberufe so attraktiv wie möglich zu erklären. 

Der gute Ruf der AMS Messe begründet sich darin, dass es eine REINE Lehrlingsmesse ist. Keine Schulen sind unter den Ausstellern. Weiters ist dem AMS Gmunden der ausgewogene Branchenmix sehr wichtig. So können an diesem Tag mehr als 70 verschiedene Lehrberufe gezeigt werden. Einzig die Hotellerie und Gastronomie ist mit 4 Ständen vertreten, um die Wichtigkeit im Salzkammergut dieser Branche noch mehr in den Mittelpunkt zu stellen.

Eindrücke der ausstellenden Betriebe zur Messe

Thomas Hotter von Rauch Fertigungstechnik: „ Gelungene regionale Veranstaltung! Trendwende zur Karriere mit Lehre? Super Branchenmix der Aussteller! Tolle Organisation vom AMS Gmunden! Nur Ausbildungsbetiebe -> Zielgenauigkeit.“

Helga Lohninger von Haargenau Lohninger: „Positive regionale Messe für Interessierte. Karriere mit Lehre am Vormarsch. Toller Branchenmix der Aussteller.“

Stefan Kronberger
von Weingärnter Maschinenbau: „Die vom AMS-Gmunden perfekt organisierte Lehrlingsmesse ist für uns die wichtigste Veranstaltung um neue Lehrlinge zu gewinnen und die Firma Weingärtner zu präsentieren.“

Harald Felbinger von Kieninger GmbH: „ Eine gelungene Veranstaltung.“

Dietmar Stangl von SEMA Maschinenbau: „ Familientreffen! Familie der Arbeitsuchenden! Familie der Lehrlingssuchenden! Familie der Vermittler! – ein Dank an das AMS!“

Martin Auinger von UPM-Kymene Austria: „ Diese Messe bietet eine tolle Gelegenheit unser Lehrstellenspektrum genau dem Publikum zu präsentieren, das wir erreichen möchten. In kurzer Zeit erreicht man als Ausbildungsbetrieb interessierte Schüler von knapp 20 Schulen aus dem Bezirk. Eine gelungene Veranstaltung!“

Josef Wick von Josef Wick und Söhne: „ Ein interessanter Tag mit befruchtenden Gesprächen mit wissbegierigen Jugendlichen für unsere Lehrberufe!“

Mario Pabst und Daniel Wankmüller vom Dachsteinkönig: „ Wir müssen solche Veranstaltungen nützen um den Jugendlichen unsere Gewerke näher zu bringen und um uns zu präsentieren. Somit erkennen die Arbeitskräfte der Zukunft, dass wir als Arbeitgeber im 21. Jahrhundert angekommen sind. Der wirtschaftliche Erfolg von jedem Einzelnen von uns liegt in der Mitarbeiterführung welche heißt: Wertschöfpung durch Wertschätzung!“

Frau Höniges und Frau Hartl von Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Salzkammergut Klinikum Gmunden: „ Wir haben die richtigen Leute gefunden – durch die AMS Lehrlingsmesse in Gmunden. Ob pfeiffersches Drüsenfieber oder Stress im Lift – die Gesundheits- und Krankenpflegeschule hilft!“

Thomas Nuehuber (Lehrling) von Miba Laakirchen: „ Das Prinzip der Zusammenarbeit von Jugendlichen aus der Schule und Jugendlichen aus Betrieben ist sehr vorteilhaft für beide Seiten. Deshalb hoffe ich, dass diese Messe weiterhin bestehen wird.“

Wifi OÖ sagt: „ Wissen ist für immer und immer mehr wollen etwas wissen!“

Margot Leitern von der Österreichischen Hoteliersvereinigung: „Für uns eine tolle Gelegenheit, im direkten Kontakt über Hotel(lehr)berufe, Chancen, und Möglichkeiten in der Hotellerie zu informieren.“

Martin Grill-Kiefer von Wolf Systembau: „Wie immer eine tolle, erfolgreiche Veranstaltung die uns viele gute Kontakte brachte.“

Stefan Buchberger von GEG Elektro und Gebäudetechnik: „Eine spitzen Gelegenheit unsere Lehrberufe der breiten Masse vorzustellen.“

Christina Kuttner von Grüne Erde sagt: „Wenn die Arbeit ein Vergnügen ist wird das Leben zur Freude!“

Hans Schallmeiner vom Hotel Hois’n Wirt: „ Eine tolle Chance unseren Betrieb der Jugend zu präsentieren und vielleicht für die Gastronomie zu begeistern.“

Nina Peter und Anita Reutterer von Polytec Group: „ Tolle Erfahrung u.super Messe! Sind nächstes Jahr sicher wieder dabei! Hoffen auf viele Bewerber für die Lehrstellen 2017!“

Stefan Karobath von Energie AG OÖ Personalmanagement: „Durch den direkten Kontakt zu interessierten Schülern und Eltern kann einerseits Interesse für den Lehrberuf geweckt und andererseits gezielt auf Fragen geantwortet werden.“

Angelika Paier von der Villa Seilern Bad Ischl: „Ich bin sehr positiv überrascht über das Interesse der jungen Menschen, die den vorgestellten Lehrberufen mit großer Begeisterung entgegen gekommen sind. Durch das angesprochene Einzugsgebiet hatte die Villa Seilern die Möglichkeit, Jugendliche zu erreichen, die unser 4Stern Superior Hotel in Bad Ischl noch nicht kannten.
Mehr Informationen unter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen