Miba Jungfacharbeiter starten ins Berufsleben

2Bilder

LAAKIRCHEN. Unter dem Motto „Miba’s Next Generation“ fand am 29. Mai die Freisprechfeier der Jungfacharbeiter in der Kitzmantelhalle in Vorchdorf statt. Alle 27 Kandidaten, die zur Lehrabschlussprüfung angetreten sind, haben die Prüfung bestanden. Darunter auch 6 junge Damen. Besonders stolz ist die Miba über das hohe Leistungsniveau: Zehn Lehrlinge haben ihre Abschlussprüfung mit gutem Erfolg, Zehn sogar mit Auszeichnung bestanden. Den frischgebackenen Jungfacharbeiterinnen und Jungfacharbeitern stehen nun alle Türen für eine Karriere in der Miba offen. Vorstandsvorsitzender F. Peter Mitterbauer begrüßte zu diesem besonderen Anlass ca. 150 Gäste: Neben den Jungfacharbeitern und deren Eltern waren auch die neuen Lehrlinge, die im Herbst ihre Ausbildung starten, mit ihren Familien geladen.

Tipps für die nächste Generation

In der Miba ist es mittlerweile Tradition, dass die Jungfacharbeiter der nächsten Generation von Lehrlingen ihre persönlichen Erfahrungen über die dreieinhalb-jährige Ausbildung in der Miba weitergeben. So bekommen die neuen Lehrlinge einen Eindruck über die Miba, ihre Produkte und den Ausbildungsablauf in der Miba. Für den Lehrjahrstart nimmt die Miba auch heuer wieder 26 Lehrlinge auf. Wer sich für eine Lehre bei der Miba interessiert, findet auf www.miba.com/lehre alle Informationen und kann dort auch einen Schnuppertermin an einem der Miba Standorte vereinbaren.

Start ins Berufsleben

Highlight der Veranstaltung war die Freisprechfeier, bei der traditionell die Lehrlinge von F. Peter Mitterbauer aus der Ausbildung ins Berufsleben verabschiedet werden. „Seit ihrem ersten Tag in der Miba leisten unsere jungen Mitarbeiter einen Beitrag zum Erfolg der Miba. Ich möchte ihnen dafür danken und hoffe auf viele weitere Jahre, in denen sie sich in der Miba persönlich und beruflich weiterentwickeln und wir sie dabei unterstützen können“, so Miba Vorstandsvorsitzender F. Peter Mitterbauer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen