Neuer Anlauf für Einkaufszentrum in Bad Ischl

Das EKZ in der Götzstraße könnte schon bald den Besitzer wechseln.
2Bilder
  • Das EKZ in der Götzstraße könnte schon bald den Besitzer wechseln.
  • Foto: Montage/BRS/Gina Sanders (fotolia)
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

BAD ISCHL. „Sag niemals nie“ – das ist nicht nur der Titel eines James Bond-Films, sondern darf getrost auch für Bad Ischl verwendet werden. Genauer gesagt, für Pläne der Steyrer Braunsberger Holding, dort ein Einkaufszentrum zu errichten.

Nachdem Pläne für ein gänzlich neues Einkaufszentrum am Salinenareal im Dezember letzten Jahres gescheitert waren (siehe Chronologie des Scheiterns), gibt es jetzt einen weiteren Anlauf. Doch dieses Mal könnte nicht ein neues Einkaufszentrum errichtet, sondern ein bereits bestehendes umgebaut und erweitert werden. Bis Jahresende hat sich Braunsberger das Vorkaufsrecht für das Götzstraßen-Einkaufszentrum in der Ischler Nordeinfahrt gesichert. Dies bestätigt Thomas Braunsberger gegenüber der BezirksRundschau.

Projektdetails will der Baunternehmer aber noch keine nennen: „Ja, es stimmt, es gibt Überlegungen, aber noch kein konkretes Projekt“, sagt Braunsberger.
Bis Jahresende solle eine Entscheidung fallen. Inwieweit Konzepte des Salinenplatz-Projekts mit eigener Tiefgarage und Verkehrsumleitung übernommen werden, blieb vorerst noch unbeantwortet. Klar ist nur, dass die vermietbare Fläche in der Götzstraße um fast 5000 Quadratmeter kleiner ist als am Auböckplatz.
Aktuell laufen Verhandlungen mit dem Eigentümer des Einkaufszentrums, der Linzer Imperial Immobilien AG. Entscheidender Faktor dabei wird ohne Zweifel der Preis der Immobilie sein. Im Rechenschaftsbericht 2010 bewertet Imperial das Grundstück mit 1.067.030,77 Euro – das Gebäude selbst mit 6.937.260,39 Euro. Macht zusammengerechnet über acht Millionen Euro. In dieser Preisklasse dürfte sich der Kaufpreis der gesamten Immobilie bewegen.

Heide: „Standort-Stärkung“

Derzeit sind in dem 1991 errichteten Einkaufszentrum die Spar-Gruppe, Hervis, Fussl und einige kleinere Betriebe auf insgesamt 4390 Quadratmetern eingemietet. Trotzdem wird im Internet um weitere Mieter geworben: Zwei Geschäftsflächen – mit 400 und 108 Quadratmetern – wären für 4433 Euro bzw. 1028 Euro sofort zu haben.
Von Seiten der Stadt sieht man den Einkaufszentrums-Neuanlauf und eine mögliche Sanierung des Götzstraßen-Centers positiv: „Jede Initiative, die die Innenstadt belebt, hat unsere Unterstützung. Eine Investition in die Götzstraße wäre sicher eine Stärkung des Standorts und der Innenstadt“, sagt Bürgermeister Hannes Heide.

Das EKZ in der Götzstraße könnte schon bald den Besitzer wechseln.
„Eine Investition in die Götzstraße wäre eine Stärkung des Standorts und der Innenstadt“, sagt Bürgermeister Hannes Heide.


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen