Schulmöbel aus Scharnstein

UNICEF fördert mit Unterstützung von Kooperationspartnern wie Mayr Schulmöbel Schulprojekte wie in Bangladesch.


The Shatrashia Government Primary School is one of over 9000 rural and urban primary schools across Bangladesh supported by UNICEFs Sanitation, Hygiene Education and Water Supply in Bangladesh (SHEWA-B) project. In partnership with the Government Department of Public Health and Engineering, the USD 100 million project aims to promote proper hygiene practices across Bangladesh as well as s
2Bilder
  • UNICEF fördert mit Unterstützung von Kooperationspartnern wie Mayr Schulmöbel Schulprojekte wie in Bangladesch.


    The Shatrashia Government Primary School is one of over 9000 rural and urban primary schools across Bangladesh supported by UNICEFs Sanitation, Hygiene Education and Water Supply in Bangladesh (SHEWA-B) project. In partnership with the Government Department of Public Health and Engineering, the USD 100 million project aims to promote proper hygiene practices across Bangladesh as well as s
  • Foto: UNICEF/Haque
  • hochgeladen von Kerstin Müller

SCHARNSTEIN (km). Studenten und Schüler aus Sarajewo, Luxemburg und Guatemala-Stadt haben eines gemeinsam: Sie alle lernen auf Möbeln von Mayr Schulmöbel aus Scharnstein. Im Juli 2015 freute sich der österreichische Marktführer auf den größten Einzelauftrag in der Firmengeschichte: Mayr Schulmöbel stattet in Bosnien und Herzegowina die Universität Ost-Sarajewo mit Möbeln für den Unibetrieb aus. "Das Auftragsvolumen betrug rund 1,2 Millionen Euro", freute sich Franz-Josef Wiener, einer der beiden Geschäftsführer von Mayr Schulmöbel, über den ersten Großauftrag in diesem Land. Der erste Auftrag in Luxemburg folgte im Jahr 2013: Damals konnte sich Mayr Schulmöbel gegen internationale Mitbewerber erfolgreich durchsetzen. Das Scharnsteiner Unternehmen stattete in der "École européenne de Luxembourg 2 Mamer" in Bertrange insgesamt 24 Säle und acht Vorbereitungsräume aus. Das Auftragsvolumen betrug 1,1 Millionen Euro. Auch im arabischen Raum ist Mayr Schulmöbel vertreten: Nach vier Jahren Verhandlungen zog der Betrieb einen Großauftrag für eine Schule in Abu Dhabi an Land. Mehr als 1.800 Schüler- und Lehrerarbeitsplätze an der International Community School in Abu Dhabi wurden geliefert.

Soziales Engagement

Schüler aus Guatemala lernen auf Tischen von Mayr Schulmöbel, der Marktführer in der österreichischen Schulmöbelbranche lieferte 275 Tische und 300 Sessel. Auftraggeber war im Mai 2016 die Fundacion Cultural Austriaco Guatemalteca. Weltweit gibt es acht österreichische Schulen, jene in Guatemala wurde 1958 gegründet und wird derzeit von 1.024 Schülern besucht. 74 Pädagogen unterrichten die Kinder in 40 Klassen, gesprochen wird Spanisch, Englisch und Deutsch. Auch die soziale Verantwortung wird bei Mayr Schulmöbel groß geschrieben, es werden seit Jahren karitative und regionale Organisationen und Einrichtungen unterstützt. Dazu gehören UNICEF, Caritas Oberösterreich, Menschen für Menschen, Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe, Ärzte ohne Grenzen, die oberösterreichische Kinder-Krebs-Hilfe, die Konrad Lorenz Forschungsstelle in Grünau, das austrian Kashmir Social Project, die Salzburg Singida und auch der Cumberland Wildpark Grünau.

UNICEF fördert mit Unterstützung von Kooperationspartnern wie Mayr Schulmöbel Schulprojekte wie in Bangladesch.


The Shatrashia Government Primary School is one of over 9000 rural and urban primary schools across Bangladesh supported by UNICEFs Sanitation, Hygiene Education and Water Supply in Bangladesh (SHEWA-B) project. In partnership with the Government Department of Public Health and Engineering, the USD 100 million project aims to promote proper hygiene practices across Bangladesh as well as s

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen