Unternehmensauszeichnung SALIERA 2012 – Beeindruckende Unternehmen die großartiges Engagement für Jugendliche beweisen

Erstmalig verliehen die Arbeiterkammer, das AMS, die Bezirkshauptmannschaft, die Bezirksbauernkammer, der ÖGB und die Wirtschaftskammer als Vertreter des Jugendnetzwerkes Salzkammergut und des Runden Tisches die SALIERA 2012 im Bezirk Gmunden.
Das Ziel der Unternehmensauszeichnung SALIERA war Betriebe vor den Vorhang zu holen, die sich für Jugendliche engagieren, die es nicht leicht haben am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Es gibt viele Unternehmen im Bezirk Gmunden die soziale

"Verantwortung übernehmen und wir möchten Danke sagen für dieses soziale Engagement", betont Martin Kamrat, Bezirksstellenleiter der Arbeiterkammer Gmunden und Mitglied des Runden Tisches.

Die SALIERA wurde in drei unterschiedlichen Kategorien vergeben. In der Kategorie öffentlicher Betrieb wurde das Landeskrankenhaus Gmunden, der Küchenchef Ernst Reittinger-Hubmer für sein Engagement ausgezeichnet. Die SALIERA in der Kategorie Kleinbetrieb ging an Ingrid Nagel, Vitalrestaurant Pierrot – Tenniszentrum Gmunden. Gerhard Spitzbart, SFK Tischlerei GmbH aus Kirchham und Wolfgang Gröller, Traunseehotels Gröller GmbH erhielten in der Kategorie Unternehmung mit mehr als 20 Mitarbeiter/-innen aufgrund von Punktegleichstand ebenfalls eine SALIERA.

Die Entscheidung ist der Jury nicht leicht gefallen, da sich insgesamt 25 Betriebe für die Saliera beworben haben.

Unsere Stärke liegt im gemeinsamen Tun. Wir geben allen Jugendlichen im Bezirk bessere Chancen in der Arbeits-und Lebenswelt.

Begonnen wurde mit dem Aufbau des Jugendnetzwerkes Salzkammergut auf Initiative von sozialen Vereinen und der Arbeiterkammer Gmunden vor fünf Jahren. Ziel des Netzwerkes ist es, Jugendliche, allen voran jene mit Einschränkungen jedweder Art, in ihrem Recht auf Arbeit und Ausbildung in der Region zu unterstützen. Mittlerweile ist das Netzwerk auf 90 Partnereinrichtungen aus sozialen Einrichtungen, Schulen, Wirtschaft und Sozialpartnereinrichtungen angewachsen. Aus dieser intensiven Kooperation sind bereits mehrere erfolgreiche Projekte im Salzkammergut entstanden. Durch den regelmäßigen Erfahrungsaustausch im Jugendnetzwerk gelingt es zunehmend besser, die Angebote der Region zu vernetzten, Synergien zu nutzen und dadurch auf aktuelle Anforderungen wesentlich rascher reagieren zu können. „Wir haben viele gute Maßnahmen und Unterstützungsangebote in der Region, die auf Hochtouren arbeiten. Wir wollen gerade junge Menschen am Übergang Schule – Beruf bestmögliche Unterstützung bieten“ betonen alle Mitglieder des Runden Tisches..


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen