23.03.2017, 09:35 Uhr

Am 26. März wird die "Liebe abgestattet"

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen zum Liebstattsonntag am 26. 3. in Gmunden, am Foto: Konditormeister Sebastian Brenner (Foto: Klemens Fellner)

Vorbereitungen für den Liebstattsonntag, seit 2014 UNESCO-Weltkulturerbe, laufen auf Hochtouren.

GMUNDEN. "Gegen jede Art von Schmerz hilft ein echtes Liebstattherz", so heißt es seit 1641, als dieser schöne Brauch erfunden wurde. Der damals für Gmunden zuständige Passauer Bischof beauftragte den Gmundner Stadtpfarrer, jeweils am vierten Fastensonntag die Armen der Stadt zum gemeinsamen Mahl einzuladen. Der Name Liebstattsonntag kommt auch von diesem, schon vor über 350 Jahren eingeführten Brauch, bei dem die vermögenden und einflussreichen Bürger der Stadt den Armen ihre „Liebe abstatten“, wie es in der damaligen Sprache so schön hieß. Dieser Brauch hat sich bis heute erhalten. Dieses Jahr findet Gmundens liebster Brauch am Sonntag, 26. März, statt und beginnt um 9.30 Uhr mit der Bauernmesse in der Stadtpfarrkirche. Anschließend ziehen die Goldhauben- und Trachtengruppen unter Musikbegleitung zum Rathausplatz, wo an Einheimische und Gäste Herzen verteilt werden.

Programm: 26. März

9.30 Uhr: Bauernmesse in der Stadtpfarrkirche, Mitwirkende: Trachtenvereine, Goldhauben und der Gmundner Gesangsverein. 10.30 Uhr: Festzug mit der Stadtkapelle Gmunden vom Kirchenplatz durch die Altstadt zum Rathausplatz. 10.45 Uhr: Begrüßung am Rathausplatz durch Bürgermeister Stefan Krapf und Erklärung des Liebstattbrauches durch den Obmann des Trachtenvereins Franz Wolfsgruber. Im Anschluss: Herzerlverteilung am Rathausplatz und Verkauf von Liebstattherzen bei den „Standln“ am Rathausplatz und in der Stadt. 12 bis 17 Uhr: Musikalisches Programm am Rathausplatz. 13 bis 14 Uhr: Platzkonzert der Werkskapelle Laufen Gmunden–Engelhof. 14 bis 16 Uhr: Kinderprogramm mit Herzerlverzieren am Schubertplatz im Zelt der Gmundner Konditoren. Um 14.30 Uhr wird im K-Hof Museum Gmunden die Ausstellung "Tradition – Trachten – Traunseer" eröffnet. Es werden eine Auswahl volkskundlicher Sammlungen des Kammerhofmuseums sowie eine liebevoll gestaltete Vitrine über den Trachtenverein Traunseer und die Pflege der Bräuche im Jahreskreis gezeigt.

Tipps vor Liebstatt

Freitag, 24. März: 20 Uhr: Liebstattfeier mit Tanz des Trachtenvereins „Traunseer“ mit dem Salzkammergut Trio“ im Seegasthof Hois’n. Samstag, 25. März: 19 Uhr, Stadttheater Gmunden, Liebstattkonzert der Stadtkapelle Gmunden. Sonntag, 26. März: 12 bis 15 Uhr: Keramikmalen in der Gmundner Keramik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.