17.10.2016, 12:55 Uhr

ARCHÄOLOGIE OHNE SPATEN

Wann? 04.11.2016 19:00 Uhr

Wo? Klostersaal, Klosterplatz 1, 4801 Traunkirchen AT
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Neubauer und eines seiner "Werkzeuge" (Foto: Wolfgang Neubauer)
Traunkirchen: Klostersaal |

"Zukunfts-Archäologe" Wolfgang Neubauer zu Gast beim Fest für die Archäologie
Freitag, 4. November 2016, Beginn: 19°° Uhr
Traunkirchen - Klostersaal

Auf Spaten, Schaufel und Kelle verzichtet der eben zum "Wissenschaftler des Jahres" gekürt Archäologe Wolfgang Neubauer völlig. Der Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie in Wien ist den im Boden verborgenen Überresten früher Kulturen mit ganz anderen Methoden auf der Spur: mit Magnetmessungen, Bodenradar, Luftbildern und Geoinformationssystemen in 3 D-Technik. Die so gewonnenen Daten werden im Computer interpretiert und bilden die Basis für eine dreidimensionale Rekonstruktion.

Auf diese Weise hat Wolfgang Neubauer auf dem Stadtgebiet des römischen Carnuntum in Niederösterreich eine antike Gladiatorenschule entdeckt und in Norwegen einen wikingerzeitlichen Häuptlingssitz mit Hafenanlage und Ritualplätzen. Seit 2010 erforscht er mit seinem Team die Landschaft rund um das berühmte steinzeitliche Monument Stonehenge in Großbritannien: Nur wenige Stunden, nachdem die Geräte zusammengebaut waren, gelang eine sensationelle Entdeckung, die Entdeckung eines bisher unbekannten, noch älteren Holzkreises mit ehemals 24 massiven Pfosten, die von einem Grabenwerk umgeben waren.

Stonehenge und die Entdeckung archäologischer Landschaften


Über weitere Entdeckungen im Umkreis von Stonehenge und seine spannende Arbeit berichtet Wolfgang Neubauer am 4. November im Klostersaal Traunkirchen im Rahmen des 5. Festes für die Archäologie, das gemeinsam vom Kulturverein ARCHEKULT, der Internationalen Akademie und der Gemeinde Traunkirchen veranstaltet wird. Für die musikalische Umrahmung sorgt Birgit Trawöger, Harfe, ein gemütlicher Ausklang bei Wein und Brötchen bietet Gelegenheit zu interessanten Fachgesprächen.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Beginn: 19.00 Uhr.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.