14.02.2018, 09:38 Uhr

Ausstellung über Fürstin Daisy von Pless im Museum der Stadt Bad Ischl

(Foto: Victoria&Albert Museum, London)

BAD ISCHL. Von 23. Februar bis 21. Mai gibt es im Museum der Stadt Bad Ischl eine Ausstellung über Fürstin Daisy von Pless (1873 – 1943) zu sehen. In Zusammenarbeit mit dem Museum Zamkove w Pszczynie werden Exponate annlässlich ihres 145 Geburts- und 75. Todesjahres gezeigt.

Die Ausstellung bildet die Fortsetzung der bisherigen Zusammenarbeit mit dem Schlossmuseum in Pszczynie und widmet sich einer der schillerndsten Figuren des Hochadels am Ende des 19. Jahrhunderts. Fürstin Daisy war bekannt als glamouröse Gastgeberin, war eine der schönsten und bezauberndsten Frauen ihrer Zeit und galt als erste High-Society-Lady des europäischen Hochadels. Die Ausstellung zeigt Fotografien der Fürstin Daisy Hochberg von Pless, in England geboren als Mary Olivia Cornwallis-West (1873-1949) und ihrer Freunde – Mitglieder der Europäischen Aristokratie und der Politischen Elite am Ende des 19. Jahrhunderts.
Die Fotografien gehören der Sammlung Lafayette, im Besitz des Londoner Vicotria&Albert Museums. Sie wurden somit von einem der ältesten und bedeutendsten Photo-Atelies in Europa gemacht – dem Lafayette Studio in London, tätig in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Zusätzlich zu ihrem künstlerischen Gehalt, bietet diese Sammlung eine besonders wertvolle geschichtliche Dokumentation. Die Photographien sind begleitet von genauen Beschreibungen, und Informationen zu den Verbindungen zwischen Fürstin Daisy und den illustren Mitgliedern ihres sozialen Umfeldes. Historische Fakten dieser Gesellschaft und Anekdoten zeichnen ein Bild des realen Lebens des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten
Februar und März: Freitag bis Sonntag von 10-17 Uhr
Ab April: Mittwoch 14 – 19 Uhr, Donnerstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr
Montag und Dienstag geschlossen, außer an Feiertagen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.