10.11.2017, 13:13 Uhr

Kleiner, aber feiner Vorweihnachtsmarkt

(Foto: Wolfgang Spitzbart)
PINSDORF. Der Aurachtaler Vorweihnachtsmarkt beim Tierweltmuseum Pinsdorf etabliert sich immer mehr und findet heuer schon zum zwölften Mal statt. Dabei gehen der Organisatorin Patricia Höller und ihren vielen Helfern keineswegs die Ideen aus. Jedes Jahr fallen ihnen neue Dekorationen ein, mit denen sie für ein schönes Flair zum Einstimmen auf den Advent sorgen.
Schwerpunkt des Marktes wird auch heuer wieder traditionelles, ausgesuchtes Handwerk sein: Zum Beispiel Schmieden, Vogerlschnitzen, Schnitzen, Drechseln oder Weidenflechten. Kurzum: Ein kleiner, aber sehr feiner Markt, der aus der Fülle der adventlichen Angebote heraussticht.
Außerdem gibt's die Aurachtaler Kinderweihnacht und natürlich Kulinarisches, wie Supp’n im Brottopf, Bratwürstel mit Sauerkrautoder frische Pofesen.

Den Markt beim Tierweltmuseum Pinsdorf gibt's am
Freitag, 17. November von 17 bis 20 Uhr,
Samstag, 18. November von 14 bis 20 Uhr und
Sonntag, 19. November von 10 bis 16 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.