02.10.2014, 00:00 Uhr

Fehlsichtigkeit: Wie korrigieren?

Brillen können durch die moderne Glasindustrie Fehlsichtigkeit bis zu sieben Dioptrien problemlos korrigieren.
BEZIRK. Brillen, Kontaktlinsen oder doch eine Operation. Diese Frage stellen sich viele Personen, die an einer Sehschwäche leiden.
„Die einfachere und sicherlich auch unproblematischere Versorgung stellt die Brille dar“, sagt Optiker Michael Tinzl. Gerade die Glasindustrie kann heutzutage perfekte Lösungen über sechs bis sieben Dioptrien anbieten. „Darüber wird die Versorgung mit der Kontaktlinse einfacher. Ich bin fachlich hierbei von der formstabilen Linse eindeutig überzeugter.“ Bei Augenerkrankung ist immer darauf hinzuweisen, einen Augenarzt aufzusuchen. Nur dieser kann eine ausreichende Diagnose stellen und die weiteren Behandlungsmöglichkeiten festlegen. Gerade Operationen im Augenbereich können heutzutage Fehlsichtigkeit nachhaltig korrigieren. Diese bringen natürlich auch ein gewisses Risiko mit sich. „Wenn es berufliche Situationen verlangen und es immer wieder zu Problemen bei der Linsenversorgung kommt, ist auch an eine Operation zu denken. Aber so einfach, wie in der Reklame dargestellt, ist dieser Weg sicherlich nicht", erklärt Michael Tinzl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.