15.11.2017, 08:55 Uhr

Allererste Volkshelferin im Salzkammergut sagt leise „Servus“

Bereichsleiter Stefan Sifkovic und Einsatzleiterin Renate Moser verabschieden sich von Silvia Riedler (Mitte) mit einem liebevoll gestaltetem Geschenk. (Foto: Volkshilfe)
BAD ISCHL. Von Null auf 62 – so könnte man das Arbeitsleben von Silvia Riedler zusammenfassen. Die Bad Ischlerin war die allererste Mitarbeiterin der Volkshilfe im Bezirk Gmunden und geht nun nach 21 Jahren in Pension. Inzwischen sind 62 Frauen und Männer im Salzkammergut für all jene Menschen unterwegs, die Hilfe und Unterstützung benötigen.
„Arbeitstechnisch habe ich einen Halbmarathon hingelegt,“ schmunzelt Riedler und denkt mit Freude und Wehmut an die die letzen beiden Jahrzehnte als mobile Altenfachbetreuerin zurück. Mobil wird Silvia Riedler auch in der Pension bleiben. Die begeisterte Globetrotterin möchte im Ruhestand die Welt bereisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.