13.11.2017, 13:58 Uhr

Das war der Laakirchner Martinimarkt 2017

Viele Besucher kamen zum Laakirchner Martinimarkt 2017 (Foto: Wolfgang Spitzbart)
LAAKIRCHEN. Am Martiniwochenende, 11. und 12. November, zog der Laakirchner Martinimarkt wieder tausende Besucher aus ganz Oberösterreich und darüber hinaus nach Laakirchen. Geboten wurde neben wunderschönem Kunsthandwerk ein stimmungsvolles Rahmenprogramm im besonderen Ambiente.
„Wir kommen sehr gern nach Laakirchen, weil dieser Markt neben echtem Handwerk ein tolles Programm für Groß und Klein bietet“, zeigte sich eine Besucherin von dem vielfältigen Kunsthandwerksmarkt begeistert. Neben 95 verschiedensten Ausstellern, die ihr hochwertiges Kunsthandwerk in den Hallen der alten Papierfabrik Steyrermühl präsentierten, ließen sich Besenbinder, Korbflechter, Schmied, Spinnerin, Drechsler, Motorsagla Herbert Danzer und viele mehr bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken. Die große Vielfalt des Handwerks setzte sich auch im Rahmenprogramm fort, durch das der ORF-Moderator Günther Madlberger gewohnt charmant führte. Musikalisch sorgten die steirischen Vollblutmusiker „Fuchsbartl-Banda“ mit authentischer Volksmusik und die „Voigasplattler“ mit einer beeindruckenden Schuhplattler-Show für Stimmung. Kulinarisch wurde man mit herbstlichen Gaumenfreuden vom Cafe-Restaurant „Das Fiaker“ sowie bäuerlichen Köstlichkeiten der Ortsbauernschaft Laakirchen verwöhnt. Besondere Höhepunkte waren außerdem ein geselliger Frühschoppen, die Modeschauen von „Jagd & Style“ präsentiert von dem Tanzforum Pinsdorf und der traditionelle Martiniritt mit dem Reitstall Aigner. Auch für die jüngsten Gäste wurde wieder ein tolles Kinderprogramm geboten. Sie konnten bei den Feitelmacher aus Trattenbach ihr eigenes Taschenfeitel herstellen oder sich beim Schmieden, Seifenverfilzen, Papierschöpfen und Gestalten von Sandbildern kreativ austoben.
Die BezirksRundschau Salzkammergut war mit einer Foto-Box beim Martininmarkt in Laakirchen vertreten.
Die Veranstalter, die Stadt Laakirchen, die Familie Brandstetter, der Tourismusverband Laakirchen sowie das Papiermachermuseum, freuten sich über diesen großartigen Erfolg des mittlerweile weit über die Grenzen bekannten Laakirchner Martinimarktes und die vielen zufriedenen Gäste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.