02.11.2016, 09:54 Uhr

Ischler Tourismusschüler festigten Französischkenntnisse in Nizza

Zwei Klassen der Tourismusschulen Bad Ischl unternahmen eine Sprachreise nach Nizza & Co. (Foto: TS Bad Ischl)

NIZZA, BAD ISCHL. Vous avez fait bon voyage? – die erste Frage, die die Schüler der 4. Klassen der Höheren Lehranstalt bzw. der 3. Klassen des Aufbaulehrganges mit dem Fremdsprachenschwerpunkt Französisch von den Gasteltern hörten, war der Auftakt für eine sehr angenehme und interessante Woche in Nizza.

Es wurden Ausflüge nach Grasse unternommen, wo die Schüler die Parfumfabrik Fragonard erkunden und „erriechen“ konnten, sowie eine „Ralley-Provencale“, bei der sie typisch provenzalische Spezialitäten erkennen mussten.
Auch Monaco mit seinem Flair der „Reichen und Schönen“ und dem Musée Océanographique, sowie Èze mit seinem fantastischen botanischen Garten durften nicht fehlen. In Antibes und dem Künstlerdorf St. Paul de Vence mit seinen zahlreichen Galerien und Boutiquen konnten die Schüler Kunstwerke von Pablo Picasso und anderen Künstlern bewundern. Auch das Musée Mamac in Nizza weckte bei so manchem Schüler das Interesse an Kunst.
Neben diesen Ausflügen entlang der Côte d’Azur besuchten die Schüler eine Sprachschule, wo sie von französischen Lehrern unterrichtet wurden. Im Rahmen des Unterrichts mussten auch Arbeitsaufträge erfüllt werden, wie zum Beispiel die Erkundung des berühmten „Marché aux fleurs“ in Nizza.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.