05.06.2017, 01:51 Uhr

KIWANIS unterstützt Assistenzhundeausbilung

Übergabe eines Schecks in der Höhe von € 1.000,- für die Assistenzhundeausbildung an Frau Trilling mit Sohn Florian und Hündin Jara durch KC Gmunden-Präsident Michael Spitzbart.

Gmunden.

Der kleine Florian ist 17 Monate alt und hat mehrere Beeinträchtigungen, wobei die Epilepsie, die Muskelhypotonie und die Entwicklungsverzögerung die schwerwiegendsten sind. Er ist leider nicht in der Lage selbst zu sitzen oder zu krabbeln. Derzeit befindet sich Florian in Physiotherapie, in Ergotherapie, in mobiler Frühförderung und in einer tiergetragenen Therapie.
Von Anfang an reagierte Florian immer sehr positiv auf Tiere, wodurch sich seine Familie dazu entschloss, sich eine spanische Wasserhündin mit dem Namen Jara zuzulegen. Dem Tier wurde von Experten das Potenzial zum Assistenzhund bescheinigt und so entschied sich die Familie dazu, Jara ausbilden zu lassen. Die Hündin soll künftig Florians Leben erleichtern, indem sie ihm später bei alltäglichen Dingen hilft und gezielt seine Entwicklung positiv beeinflusst.
Die Assistenzhundeausbildungskosten belaufen sich auf € 15.000,-, wobei über eine großangelegte „Christkind“-Spendenaufrufaktion schon sehr viel Geld dafür gesammelt wurde.
Der KIWANIS Club Gmunden hat sich sofort und unbürokratisch mit einer Spende von € 1.000,- beteiligt, damit die Hundeausbildung rasch abgeschlossen und dem kleinen Florian eine „treue Freundin“, die ihn in vielen Lebenslagen unterstützt, zur Seite gestellt werden kann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.