03.10.2014, 00:00 Uhr

Kleinkaliber-Jahresschießen der FPÖ Bad Ischl

Das FPÖ-Kleinkaliberschießen 2014: Die Ischler FPÖ-Stadtpolitiker mit den erfolgreichen Schützen. (Foto: FPÖ)
BAD ISCHL. Am 26. September fand das traditionelle Jahresschießen die Ortsgruppe Bad Ischl in der Schießstätte Brandenberg statt. Stadtrat Anton Fuchs konnte gemeinsam mit Fraktionsobmann Gemeinderat Andreas Laimer zahlreiche Interessierte und eine Abordnung der Ortsgruppe St. Gilgen zu diesem Wettkampf willkommen heißen.
Nach einem fairen und bis zum letzten Schuss spannenden Wettkampf wurde die Siegerehrung bei bester Stimmung vorgenommen.

Josef Engl erreichte mit 91 von 100 Kreisen den ersten Platz und sich damit den Siegerpokal sichern. Auf den zweiten und dritten Platz kamen Markus Niedermann und Klaus Wallerstorfer und freuten sich besonders über die Medaillen. Josef Hinterberger nahm als Letzter den Trostpreis entgegen und versprach, dass er sich gezielt auf die Revanche im nächsten Jahr vorbereiten wird.

"An dieser Stelle noch einen besonderen Dank an den Privilegierten Schützenverein und Oberschützenmeister Pfarrhofer für die Möglichkeit, diese Veranstaltung in der Schießstätte Brandenberg abhalten zu können", so die FPÖ in einer Aussendung.

Für das leibliche Wohl der Schützen und Gäste wurde bestens im Schützenstüberl gesorgt. Dass man nächstes Jahr wieder kommen wird, waren sich alle einig.
Für einige Schützen dauerte die Veranstaltung wegen der intensiven Nachbesprechung bis weit in die Nacht hinein…

Mehr dazu auf der HP des Schützenvereins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.