17.01.2018, 13:11 Uhr

Neujahrsempfang 2018 in Gmunden

Werner Steinecker, Stefan Krapf, Martin Eras und Horst Gaigg beim Gmundner Neujahrsempfang 2018. (Foto: Stadtamt Gmunden/Kochem)

Das "Who is who" aus Politik, Wirtschaft und Kultur fand sich im Gmundner Stadttheater ein.

GMUNDEN (km). Bürgermeister Stefan Krapf lud im Namen der Stadtgemeinde Gmunden zum Neujahrsempfang in das Stadttheater ein. Unzählige Kulturschaffende, Wirtschaftstreibende, Brauchtums-Vertreter und Politiker folgten der Einladung. Als Ehrengäste konnte die Stadt Werner Steinecker, Generaldirektor der Energie AG, und Reinhold Kräter von der Landeskulturdirektion, gewinnen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die "Traunbridge Dixieland Band", die mit ihrem Namen gleich für einen Kommentar mit Augenzwinkern sorgte. "Die Traunbridge bereitete uns im Vorjahr einige Probleme, wir sehen aber der Fertigstellung mit Zuversicht entgegen", so Krapf. Als wichtige Projekte für 2018 nannte der Hausherr die beiden Hotelprojekte, die Neugestaltung der Esplanade und des Stadtplatzes, die Errichtung des Baumwipfelweges am Grünberg oder die Spange zwischen Gmunden und Pinsdorf. Auch Horst Gaigg, Leiter TechnoZ, Michael Kienesberger von der Kulturinitiative 08/16, Martin Eras, Geschäftsführer der Gmundner Keramik oder Ludwig Eder blickten positiv in das heurige Jahr. Unter den Gästen waren u.a. Landtagsabgeordnete Martina Pühringer, die Bürgermeister Dieter Helms aus Pinsdorf und Fritz Steindl aus Gschwandt, Markus Olzinger vom Gmundner Musicalfrühling, Klaus Ahammer, Direktor der Raiffeisenbank Salzkammergut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.