21.11.2016, 11:33 Uhr

Waldvogelausstellung: "Gouverneur von Rettenbach" erneut Gesamtsieger

Helmut Laimer (Mitte) holte erneut den Gesamtsieg bei der Ischler Waldvogelausstellung. (Foto: Zeppezauer)

BAD ISCHL. Am 22. November fand die traditionelle Waldvogelausstellung der Vogelpfleger Bad Ischl, Rettenbach & Umgebung statt.

Im vereinseigenen Ausstellungslokal wurden von den Vogelpflegern die schönsten Exemplare von Fichtenkreuzschnabel, Gimpel, Stieglitz und Zeisig präsentiert. Um zu veranschaulichen, welcher Aufwand und welche Verantwortung hinter der artgerechten Vogelhaltung beim Vogelfang im Salzkammergut liegt, wurden die Sämereien, welche die Vogelfänger ab Juli jedes Jahres für ihre gefiederten Freunde sammeln, den Besuchern gezeigt. So Mancher konnte seinen Augen nicht trauen, da auch die ein oder andere unliebsame Pflanze aus seinem Garten im Futter-Sortiment der Vogelfreunde gefunden wurde, wie zum Beispiel die Brennesel. Am Abend fand die Prämierung der schönsten Waldvögel statt. Zu dieser konnte der Obmann Manfred Zeppezauer, neben den zahlreichen Besuchern auch viele Stadtpolitiker, allen voran Bürgermeister Hannes Heide und Vizebürgermeister Anton Fuchs, begrüßen. Der Obmann bedankte sich bei allen Ischler Betrieben und Gönnern, welche den Verein tatkräftig unterstützten, sowie bei den fleißigen Helferinnen hinter der Ausschank. Außerdem galt sein Dank Malermeister Martin Neureiter, Gerhard Scheutz und Andreas Unterberger (vulgo Heischi) für die musikalische Unterhaltung beim Frühschoppen, sowie den Lindaua Buam, welche am Nachmittag für Stimmung sorgten. Für die Unterhaltung am Samstagabend bedankte er sich abschließend bei der Hoiz'Ble'Schuah Musi, welche für beste Unterhaltung sorgten.

Prachtvolle Vogelwelt

Zum schönsten roten Kreuzschnabel bzw. Gimpel konnte man Günter Steininger gratulieren. Den schönsten gelben Fichtenkreuzschnabel stellte Markus Schiendorfer. Den 1. Preis beim Stieglitz konnte Gründungsmitglied Kefer Johann sen. (vulgo Kefer Sied) erringen. Und der erste Preis beim Zeisig ging an Michael Zeppezauer.
In der Gesamtwertung hatte der „Gouverneur von Rettenbach“, Helmut Laimer die Nase vorne. Der Rutscherpreis (letzter in der Gesamtwertung) ging an Josef Zeppetzauer.
Die gefiederten Freunde der Vogelfreunde werden nun über den Winter in geräumigen Volieren/Fluggehegen gehalten, wo sie mit natürlichen Sämereien gefüttert werden. Im Frühjahr 2017 werden sie schließlich wieder wohlbehalten der Natur zurückgegeben.
Besonders gespannt ist man bereits auf die Salzkammergut Verbandsausstellung, welche am nächsten Sonntag im Ebenseer Rathaus stattfindet.

Fotos: Zeppezauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.