11.12.2017, 12:00 Uhr

Abschied von Turnbruder Karl Schilcher

Karl Schilcher war seit seinem vierten Lebensjahr Mitglied des Bad Ischler Turnvereins. (Foto: Turnvereins Bad Ischl 1867)
Geboren am 25. Mai 1918, verstorben am 22. Nov. 2017 – fast 100 Jahre, ein schönes Alter, ein langes Leben. Für alle, die Karl nahestanden, ihn gekannt und mit ihm zusammengearbeitet haben, ist das nur ein schwacher Trost, denn wir haben in ihm einen väterlichen Freund verloren. Karl kam am Ende des 1. Weltkrieges zur Welt. Er hat am 2. Weltkrieg teilgenommen und in seinem langen Leben viel durchgemacht. Entweder man zerbricht daran, oder man übersteht dies und reift dadurch. Es entsprach seinem starken Charakter: Er hat all dies überstanden und aus ihm ist ein weiser, in sich ruhender Mann daraus hervorgegangen. Seit seinem 4. Lebensjahr war er Mitglied beim TV Bad Ischl. Er war immer ein sehr aktives Mitglied und hat viele Funktionen innegehabt. 31 Jahre lang – von 1961 bis 1992 – hat er als Obmann die Geschicke des TV Bad Ischl geleitet. Aufgrund seiner Verdienste um den Verein wurde er zum Ehrenobmann ernannt und ist auch in dieser Funktion stets mit Rat und Tat zur Verfügung gestanden. Sein jahrzehntelanges Wirken hat in sämtlichen Bereichen des Turnvereins nachhaltige Spuren hinterlassen. Karl war ein geselliger Mensch. Nicht einer von der lauten Art. Nein, eher ruhig und zurückhaltend. In seiner Gegenwart fühlte man sich einfach wohl. Er war ein Mann mit einem großen Herzen. Turnbruder Karl hat für den TV gelebt und er war den Prinzipien des ÖTB in besonderem Maße verbunden. Karl, du warst ein selbstloser, hilfsbereiter, verlässlicher und liebenswerter Kamerad und Turnbruder. Du bleibst uns immer ein großes Vorbild. Wir danken dir für alles was du uns gegeben hast mit einem letzten „Gut Heil“. Unser Mitgefühl und Anteilnahme gehören seiner Familie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.