12.04.2017, 13:48 Uhr

Agenda 21: Projektwerkstatt in Altmünster lädt zum Mitmachen ein

1. Reihe v. l.:Christine Greunz, Thomas Gruber, Stephanie Proft, Thomas Führer. 2. Reihe v. l.: Johanna Ullmann, Klaus Fronius, Franz Schögl, Regina Keiblinger. Nicht auf dem Foto: Daniela Schernberger, Martin Thallinger, Alexander Riedl, Josef Pesendorfer, Klaus Mitterhofer. (Foto: Gemeinde Altmünster)
ALTMÜNSTER. Die "Agenda 21" der Marktgemeinde Altmünster veranstaltet am Mittwoch, 19. April 2017, um 19 Uhr, eine Projektwerkstatt im Pfarrsaal Altmünster. Dazu sind alle an den Themen interessierten Bürger von Altmünster, Neukirchen und Reindlmühl zum Mitdenken und Mitgestalten herzlich eingeladen.

Themen der 1. Projektwerkstatt:

1. Positivkampagne „Klimaerwärmung vor Ort“:
Das Agenda 21-Team will die positiven Erlebnisse und Geschichten verbreiten und herzlich dazu einladen, manches davon nachzumachen. Durch eine auffallende Positivkampagne und die Etablierung einer gemeinsamen Nachbarschafts-App soll die Kommunikation positiv gestärkt werden.

2. Gemeindewährung:
Diese Idee will die regionale Wirtschaft fördern und stabilisieren. Ebenso verbessert sich die Zusammenarbeit und Kooperation innerhalb der Gemeinde und die Kaufkraft für damit getätigte Geschäfte bleibt vermehrt in der Region, statt ins Ausland oder in Finanzmärkte abzuwandern. Jetzt soll diese Idee, die schon länger gärt, miteinander umgesetzt werden.

3. Barrierefreie Tourismusgemeinde:
Die Vermeidung und Beseitigung von Hindernissen aller Art bringen eine massive Erleichterung im Urlaub bzw. im Lebensalltag und machen eine Tourismusgemeinde attraktiv für viele Zielgruppen. Barrierefreiheit ist nicht nur für behinderte Menschen von Nutzen, auch ältere Menschen, Familien und eigentlich alle Menschen profitieren davon.

Moderation der Projektwerkstatt: Wolfgang Mader, Otelo Vorchdorf.
Am 15. Mai findet die Projekt-Werkstatt 2 statt.

Auskunft bei der Marktgemeinde Altmünster unter Tel. 07612/87611-68 od. unter www.altmuenster.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.