10.09.2014, 20:00 Uhr

Alfred Ziermayr liest im Schloss Cumberland

(Foto: Privat)
GMUNDEN. Am Freitag 12. September findet die Initiative "Kunst & Kultur im Schloss" nach der Sommerpause ihre Fortsetzung. Alfred Ziermayr, in Gmunden auch als der "kellnernde Schriftsteller" bekannt, gibt seine Premiere im Festsaal des Schlosses Cumberland. Der Titel der Lesung "musikalisch-kabarettistisch" ist Programm: Kurzgeschichten, Satiren, Lieder und Gedichte versprechen wieder einen unterhaltsamen Abend. Leseproben aus seinem neuesten Buch ‚Operation Papa‘ ‚Wenn ich eine Lesung halte, dann möchte ich das Publikum unterhalten, so gut es irgend geht, möchte es gewinnen, es ganz und gar vereinnahmen‘ sieht Ziermayr seine Rolle als Schriftsteller, der sich im wahrsten Sinne des Wortes seinen eigenen Reim auf menschliche Begebenheiten und Handlungsweisen macht. Herbert Brindl, Leiter des LPBZ Schloss Cumberland ergänzt: ‚Ziermayr passt mit seinem gut verpackten Humor genau in unser angestrebtes Ziel, einen unterhaltsamen und geselligen Abend im Schloss anzubieten.‘ Aufgelockert wird die Lesung mit eigenen, wie könnte es anders sein, ebenfalls satirischen Liedern. Dabei wird der Autor vom Altmünsterer Gerhard Altmanninger an der Gitarre kongenial begleitet.

Zum Kulturgenuss wird auch wieder Genuss für den Gaumen kommen. Die Repräsentationsräumlichkeiten des Schlosses laden nach der Lesung zum Verweilen bei gutem Wein und schmackhaften Brötchen ein.

Beginn der Lesung ist um 19.30 Uhr. Ermäßigte Karten (10,-- €) sind im Vorverkauf bis 11. 9. in der VKB Bank Gmunden und Vorchdorf, in der Gmundner Buchhandlung Kochlibri sowie im LPBZ Schloss Cumberland (07612 64575-11) erhältlich. Da die beiden letzten Veranstaltungen restlos ausverkauft waren, sollte man sich rechtzeitig Karten besorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.