06.10.2016, 14:26 Uhr

Ausweichmanöver endete im Straßengraben

Unbestimmten Grades wurde eine Bad Goiserin bei einem Ausweichmanöver auf der B145 verletzt. (Foto: FF St. Agatha)
BAD GOISERN. Ein 52-Jähriger aus der Steiermark lenkte sein Fahrzeug am 4. Oktober auf der B145, Salzkammergutstraße Richtung Bad Goisern. Im Bereich der Ortschaft Goisern wollte er rechts in die alte Pötschenstraße einbiegen, was eine nachkommende 21-jährige Lenkerin zu spät gesehen haben dürfte. Die junge Bad Goiserin versuchte noch rechts am abbiegenden Fahrzeug vorbeizufahren, kollidierte dabei jedoch seitlich mit diesem und wurde in den Straßengraben geschleudert. Dort kam sie schließlich in einer abfallenden Böschung zwischen Bäumen und Sträuchern zum Stillstand. Die 21-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl eingeliefert. Der 52-Jährige blieb unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.