16.11.2016, 09:40 Uhr

Bad Ischler entzündeten "Lichter gegen Abschiebung"

In Bad Ischl entzündeten die Menschen Lichter für die Flüchtlinge um so auf die Asylpolitik aufmerksam zu machen. (Foto: Daniel Leitner)

BAD ISCHL. Am 13.November fanden auf Initiative der Plattform für eine menschliche Asylpolitik österreichweite Mahnwachen gegen Abschiebungen statt.

Auch die Plattform „Von Mensch zu Mensch – Flüchtlinge in Bad Ischl“ , welche in Bad Ischl Deutschkurse, Familien-, Freizeit – und Einzelbetreuung übernimmt, beteiligte sich an dieser Aktion. Auch Nyima Dapka Rinpoche, Leiter des Bon childrens Home für tibetische Flüchtlingskinder, entzündete symbolisch eine Kerze. Viele Menschen in Bad Ischl, die die Flüchtlinge bei ihrer Integration begleiten, wehren sich gegen diese Abschiebungen. Die Plattform will hier aufzeigen, dass es nicht menschlich ist, Menschen, die hier Schutz suchen und sich bestens integrieren, abzuweisen. „Wir wollen nicht zulassen, dass Menschen in menschenunwürdige Quartiere in andere Länder abgeschoben werden oder in ihr Ursprungsland, wo ihnen weder Schutz noch Sicherheit gewährt wird", so Ines Schiller und Klaus Tscherne, Sprecher der Plattform.

Fotos: Daniel Leitner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.