30.11.2016, 08:00 Uhr

Bad Ischler Gym-Schüler beim GIS-Day in Salzburg

Beim Gis-Day wurde den Ischler Schülern auch die Funktionsweise einer Wärmebildkamera erklärt. (Foto: BG/BRG Bad Ischl)

SALZBURG. Moreco, Lidar, the4bees – das waren die Namen einiger Vorträge, die die Schüler des BG Bad Ischl am diesjährigen "Gis Day" in Salzburg präsentiert bekamen.

Die 4A und 4D stellten sich der Herausforderung fünf Stationen mit jeweils 45 Minuten langen Vorträgen zum Themenbereich Geoinformatik zu besuchen. Die an sich recht komplexe Wissenschaft wurden jugendgerecht vermittelt, sodass die Teilnehmer einen guten Einblick in die Verwendung von Infrarotkameras zum Ableiten von Energiesparmaßnahmen, Methoden, die rechtzeitig vor Hochwasser warnen, Lasermesssysteme zur Abstands-, Geschwindigkeits- und Untergrundmessung, in Statistikprogramme, die Entwicklungen besonders gut grafisch und informativ darstellen, und in einige andere Bereiche bekamen. Besonders gefreut hat sich die 4A Klasse darüber, dass einer ihrer Vorträge in englischer Sprache abgehalten wurde. Die Persönlichkeit des Vortragenden, seine lustige Art und sein Engagement machten diese Station zum Highlight des Tages. Das war ein Moment, wo den Schülern klar wurde, wie viel Spaß es machen kann, eine andere Sprache zu beherrschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.