01.09.2016, 11:03 Uhr

„Blended Learning“ – Deutsch optimieren für Berufstätige und Personen mit Betreuungspflichten

(Foto: Bildungszentrum Salzkammergut)
EBENSEE. Blended Learning ist eine Sprachlernform, die sich für motivierte Personen bewährt, ihre individuellen Ziele zu erreichen. Das Angebot richtet sich im Besonderen an Personen mit Migrationshintergrund, deren zeitliche und örtliche Möglichkeiten eingeschränkt sind und die bereits gute Deutschkenntnisse haben.

Die frei gestaltbare, begleitete Lernform startet im September und dauert 20 Wochen, also bis Februar 2017 und ist örtlich frei wählbar. Pro TeilnehmerIn sind 10 Lernstunden wöchentlich geplant, zwei davon mit Einzel-Lernbetreuung. Die Form der Begleitung wird mit dem Trainer bzw. der Trainerin bei einem Erstgespräch vereinbart: entweder man trifft sich persönlich oder via Skype. Über eine Online-Plattform werden Lernmaterialien hinterlegt und abgerufen, aber auch Texte zur Korrektur ausgetauscht.

Das Besondere ist, dass sich jede Person jene Bereiche des Deutschlernens, die sie verbessern möchte – sei es nun Texte verfassen, Grammatik verbessern oder aber auch die mündliche Ausdrucksfähigkeit erweitern – selber definiert und dabei von TrainerInnen regelmäßig begleitet und unterstützt wird.

„Im Frühjahr 2016 fand der erste Durchgang von Blended Learning statt. Es hat sich gezeigt, dass Deutsch lernen ab dem Niveau B1 sehr gut auch abseits regulärer Kurse funktioniert. Einige der TeilnehmerInnen haben Blended Learning für die Vorbereitung auf die B1 bzw. B2-Prüfung genutzt und konnten diese erfolgreich absolvieren“ so Claudia Loidl, die Projektleiterin des Bildungszentrum Salzkammergut.

Ab September 2016 startet ein weiterer 20-wöchiger Durchgang. Anmeldungen und Informationen erhalten Sie bei Christian Höllwerth unter: 0699-1777 5127.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.