27.05.2017, 08:13 Uhr

Drei Personen nach Verkehrsunfall eingeklemmt – Rotes Kreuz und Feuerwehr Bad Ischl übten miteinander

In der Engleithenstraße stießen zwei PKW´s zusammen. Insgesamt wurden dabei drei Insassen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Unter Zuhilfenahme von schwerem Bergegerät, wurden die Verunfallten befreit und konnten anschließend den Sanitätern vom Roten Kreuz übergeben werden.

„Speziell bei solchen Szenarien ist es wichtig im Ernstfall schnell und richtig zu handeln. Nur wenn diese Rettungsaktionen ständig beübt werden, kann eine flotte und vor allem sichere Rettung erfolgen. Besonderes Augenmerk wurde diesmal auch auf die Zusammenarbeit von Feuerwehr und Rotem Kreuz gelegt, “ so der Übungsleiter HBM Philip Schmoigl.

Insgesamt waren bei dieser Übung 29 Mann der Hauptfeuerwache mit fünf Fahrzeugen, sowie zwei Sanitätseinsatzwägen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vom Roten Kreuz und eine praktische Ärztin vertreten.

Mehr Bilder hier:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.