30.12.2017, 11:48 Uhr

Eisen bohrt sich durch Bob und verletzt 28-Jährige am Rücken

(Foto: ÖAMTC (Symbolfoto))

Die Frau aus Niederösterreich stürzte am 29. Dezember 2017 mit einem Tellerbob in Obertraun einen Hang hinunter. Der Rettungshubschrauber brachte sie ins Krankenhaus.

OBERTRAUN. Wie die Polizei mitteilt, befand sich die die 28-Jährige aus Niederösterreich   mit mehreren Freunden in einer Schutzhütte in der Gemeinde Obertraun. Gegen 16 Uhr rutschte sie mit einem Tellerbob über einen etwa 10 bis 15 Meter hohen Hügel hinunter.

Aufgrund der Geschwindigkeit wurde sie über einen kleinen Gegenhang geschleudert und stürzte dahinter ca. zwei bis drei Meter tief ab.

Nach der harten Landung bohrte sich ein Flachstahl oder Winkeleisen durch den Bob und verletzte die 28-Jährige im Bereich des Rückens.

Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 99 ins Salzkammergutklinikum Bad Ischl zur stationären Behandlung gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.