24.10.2017, 22:32 Uhr

Erste "Einsatzübung" der Laakirchner Feuerwehr-Jugend

LAAKIRCHEN. Ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person samt Brandbekämpfung war das Einsatz-Szenario, dass die Jugend der Feuerwehr Laakirchen im Rahmen einer sehr realitätsnahen Übung abzuarbeiten hatte.

Begleitet von den Jugendbetreuern Gerlinde Schwaiger und Martin Schwaiger wurde die Feuerwehrjugend erstmals mit einem jederzeit möglichen Einsatzfall vertraut gemacht. Von der Anfahrtsplanung über Absicherung, Personenrettung, Brandbekämpfung, Unfallbeleuchtung und Wasserversorgung erstreckte sich das Aufgabengebiet, dass die insgesamt 21 Jugendlichen erfolgreich bewältigten.

Selbstverständlich durften die Jugendlichen nur ihrem Alter und Ausbildungsgrad entsprechende Arbeiten verrichten. Der Einsatz der hydraulischen Rettungsgeräte wurde z.B. nur vorbereitet. Sämtliche Fahrzeuge waren überdies zusätzlich mit erfahrenen Einsatzkräften der Feuerwehr Laakirchen besetzt.

Pflichtbereichskommandant ABI Jürgen Sturm zeigte sich abschließend erfreut über den tollen Ausbildungsstand und den Einsatzwillen der zukünftigen Feuerwehrleute.
Ein besonderes Lob verdient Jungfeuerwehrmann Jürgen Sturm jun., der die gesamte Einsatzübung realitätsnah und detailgenau ausarbeitete.
Auch einige Eltern konnten sich von der positiven Jugendarbeit der Feuerwehr überzeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.