07.02.2017, 11:51 Uhr

Gmunden: Erna Grininger ist Konsulentin für Soziales

(Foto: Land OÖ | Heinz Kraml)

Am 6.2. überreichten Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer hohe Landesauszeichnungen an verdiente Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Erna Grininger, Obfrau der OÖZIV Bezirksgruppe Gmunden, wurde dabei für ihr langjähriges soziales Engagement mit dem Ehrentitel „Konsulentin für Soziales“ ausgezeichnet.



Vor 22 Jahren begann für Erna Grininger der Einstieg beim OÖZIV (OÖ Zivil-Invalidenverband). Damals arbeitete sie als Leiterin des Sozialamtes in Gmunden und unterstützte die schwer erkrankte, ehemalige Obfrau der Bezirksgruppe bei ihrer Arbeit.

Mehr als 900 Mitglieder

1998 wurde sie selber zur Obfrau der Bezirksgruppe gewählt, die damals etwa 130 Mitglieder hatte. Durch ihren Fleiß, und mit einem motivierten Team im Hintergrund, schaffte sie es, die Mitgliederzahl auf aktuell über 900 Personen zu steigern. Damit ist der OÖZIV Gmunden die zweitgrößte Bezirksgruppe in ganz Oberösterreich. Seit 2002 ist sie zudem im OÖZIV Landesvorstand aktiv, wo sie die erste Stellvertreterin des Landesobmannes ist.


Die umtriebige Gmundnerin führt jährlich etwa 2000 Beratungen und Hausbesuche durch. Dadurch konnte sie unzähligen Menschen mit Beeinträchtigung und ihren Angehörigen bei Fragen zum Behindertenpass, Parkausweis, Pflegegeld, Gebührenbefreiungen etc. weiterhelfen. Zudem organisiert sie für die Mitglieder ihrer Bezirksgruppe die traditionelle Liebstattfeier sowie barrierefreie Ausflüge und mehrtägige Reisen, die sehr beliebt sind.

Bemerkenswerter Einsatz

„Der jahrzehntelange, ehrenamtliche Einsatz von Erna Grininger ist wirklich bemerkenswert. Wir freuen uns sehr, dass sie nun dafür den Ehrentitel ‚Konsulentin für Soziales‘ verliehen bekommen hat,“ gratuliert Dr. Gerhard Mayr, Landesobmann des OÖZIV.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.