20.10.2014, 15:06 Uhr

Gynäkologische Tagesklinik im Salzkammergut Klinikum

OA Johannes Berger (Foto: gespag)
SALZKAMMERGUT. Das Salzkammergut-Klinikum bietet wohnortnahe, an seinen Standorten Bad Ischl, Gmunden und Vöcklabruck, die Möglichkeit, gynäkologische Operationen tagesklinisch durchführen zu lassen. Die Patientinnen kommen in der Früh ins Krankenhaus und können den Abend bereits wieder in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung verbringen.
Bei vielen kleineren chirurgischen Eingriffen ist ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus nicht notwendig. Das Salzkammergut-Klinikum hat deshalb die Kapazitäten für tagesklinische Eingriffe weiter ausgebaut. So können z. B. Ausschabungen und Spiegelungen der Gebärmutter, die Abtragung von Polypen, Unterbindungen, Cystenoperationen oder die Entfernung von gutartigen Veränderungen an der Brust tagesklinisch vorgenommen werden.
„Ob eine Operation ohne stationären Aufenthalt möglich ist, entscheiden wir vorab bei einer Untersuchung in unseren Ambulanzen. Bevor dann ein Operationstermin vereinbart wird, ist noch ein Gespräch mit dem zuständigen Narkosearzt notwendig“, erklärt OA Dr. Johannes Berger, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Salzkammergut-Klinikum Gmunden und Vöcklabruck. „Für die ambulante Voruntersuchung ist eine Zuweisung durch einen niedergelassenen Gynäkologen oder den Hausarzt erforderlich. Die Nachsorge nach erfolgter Operation ist dann wieder beim niedergelassenen Frauenarzt möglich“, ergänzt Prim. Dr. Wolfgang C. Baschata, Leiter der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl.
Für die Patientinnen liegen die Vorteile einer tagesklinischen Behandlung klar auf der Hand. Einerseits werden sie nicht aus dem gewohnten Tagesablauf und aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen und andererseits - wer geht schon, wenn es nicht unbedingt sein muss, gerne für längere Zeit in ein Krankenhaus?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.