05.09.2016, 09:00 Uhr

Hallstätter Lawinengalerie wird um 200.000 Euro saniert

In Hallstatt werden rund 200.000 Euro für die Instandhaltung der Lawinengalerie investiert. (Foto: Symbolfoto – Tobboo/Fotolia)

HALLSTATT. Weil die Lawinengalerie durch -abgänge und starke Regenfälle in der Vergangenheit stark in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird das Lawienendach nun saniert.

"Die Lawinengalerie entlang der L 547 im Gemeindegebiet von Hallstatt schützt die Verkehrsteilnehmer vor Steinschlägen, Lawinen oder Muren und ist somit wichtig um die Verkehrssicherheit auf diesem Straßenabschnitt zu gewährleisten“, bekräftigt der Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner.

Abdichtung von knapp 900 Quadratmetern

Im Zuge der Sanierungsarbeiten erfolgt eine komplette Erneuerung der Abdichtung auf einer Fläche von 880 QUadratmetern. Die Bauarbeiten starten am Montag, den 5. September. Bis Jahresende sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten treten keine Verkehrsbehinderungen für die Verkehrsteilnehmer/innen auf der L 547 Hallstättersee Straße auf. Die Kosten für die Sanierung betragen etwa 200.000 Euro.
"Die Instandhaltung unseres Infrastruktur- und Straßennetzes ist mir ein besonderes Anliegen. Der Bezirk Gmunden ist durch seine Attraktivität für den Tourismus auf eine intakte und funktionsfähige Infrastruktur angewiesen“, unterstreicht Steinkellner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.