25.08.2016, 10:11 Uhr

"He Zigeuner, greife in die Saiten"

Christa Ratzenböck (Foto: Museum der Stadt Bad Ischl)

BAD ISCHL. Ein romantischer Liederabend um Liebe und Leidenschaft.

Am Freitag, den 2. September, um 19.30 Uhr im Museum der Stadt Bad Ischl findet ein Konzert mit Christa Ratzenböck (Mezzosopran) und Borys Sitarski am Klavier statt. Es wird um freiwillige Spenden gebeten.

Die beiden Künstler, derzeit engagiert am Musiktheater in Linz, verzaubern Sie an diesem Abend mit Werken von Mendelssohn, Mozart, Schubert und Brahms.

Christa Ratzenböck


Studiem am Mozarteum bei Ingrid Mayr. Meisterkurs bei KS Lilova und KS Lipovšek. Opernproduktionen Theater an der Wien, Züricher Oper, Bilbao Arriaga, Salzburg, Klagenfurt, Basel, Bern, Bayrische Staatsoper München.
Sang alle wichtigen Partien aus dem lyrischen Mezzofach. Erfolg im Sopranfach feierte sie mit Xiemene aus der Oper 'Der Cid' am Staatstheater Saarbrücken. Kommende Auftritte im Musiktheater Linz 2016/17 als Mrs. Quickly im Falstaff. Seit 2012 unterrichtet sie außerdem an der Bruckner-Privatuniversität Linz. Sie war auch bereits beim Léhar-Festival Bad Ischl engagiert.

Borys Sitarski


Er wurde 1977 in Poznan (Polen) geboren. Sein Klavierstudium an der Mieczyslaw Karlowicz-Musikschule in Poznan schloss er 1996 mit dem Diplom ab, 2001 folgte ein Diplom für Opern- und Sinfonisches Dirigieren an der Ignacy Jan Paderewski Hochschule für Musik in Poznan. Er wurde als Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung ab 2006 am Landestherater Linz engagiert. Seit dem Spielzeitbeginn 2015/16 ist er als Kapellmeister tätig. Als Pianist trat er u.a. am Theater in Monte Carlo bei Accademia di Montefral in Lucca auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.