25.11.2016, 14:39 Uhr

Jugendliche des Projekts Hayet wurden „winterfest“ eingekleidet

Achim Fischer (Firma Lodenfrey) und Fritz Glaser (Präsident des Rotary Clubs Bad Ischl) übergaben die Winterausstattung an Elisabeth Pammesberger (Projekt Hayet) und die sichtlich erfreuten Jugendlichen. (Foto: RC Bad Ischl)

BAD ISCHL. Groß war dieser Tage die Freude bei den jugendlichen Asylwerbern, die in Bad Ischl im Projekt Hayet untergebracht sind. Sie wurden vom Rotary Club Bad Ischl und der Firma Lodenfrey mit Jacken, Pullover und Jeans für die kalten Temperaturen des Winters gerüstet.

Die Spende des Rotary Clubs wurde von Familie Fischer (Lodenfrey) verdoppelt - und so konnten insgesamt 19 „Winter-Sets“ an die Jugendlichen übergeben werden. Mit der Wintereinkleide-Aktion wurde auch die kontinuierliche Betreuung des Projekts fortgesetzt: Nachdem bereits eine Sommereinkleidung durchgeführt worden war, werden durch die Unterstützung des Rotary Clubs auch Sprachkurse ermöglicht. „Sprachkompetenzen sind für die Jugendlichen das Allerwichtigste“, betont Elisabeth Pammesberger, Leiterin des Projekts, und führt aus: „Die Burschen sind sehr lernwillig und sprechen teils schon wirklich gut Deutsch.“ Der Lohn für den Lernwillen: Die Hälfte der Jugendlichen hat mittlerweile eine Lehrstelle bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.