31.10.2017, 16:30 Uhr

Kirchenmusik am Nationalfeiertag in St. Wolfgang

Chor und Orchester in der Wallfahrtskirche. (Foto: Thomas Klimek)
ST. WOLFGANG. Zwei Wolfganger Vereine luden am 26. Oktober zur Uraufführung einer Messe im Gedenken an Gertraud Zimmermann. Der Musikverein St. Wolfgang eröffnete die Matinee in der Wallfahrtskirche mit der stimmungsvollen Introduktion „Lichtung“ von Simon Zimmermann. Nach einleitenden Worten der ehemaligen Chorleiterin Christl Limbacher verzauberte – gleich vom Beginn an – der Gemischte Chor St. Wolfgang, unter Chorleiter Ferdinand Kasberger, mit dem schwungvollen „Down by the Riverside“ und dem besinnlichen Volkslied „Denk i allweil an di“ von Thomas Hofbauer, der persönlich anwesend war, die Zuhörer. Bei der vom Komponisten Simon Zimmermann dirigierten Aufführung der Messe in C-Dur entwickelten die Sänger zusammen mit den beiden Solistinnen Teresa Kasberger und Sonja Spreitzer eine beeindruckende Klangfülle. Das Orchester des Musikvereins St. Wolfgang als einfühlsamer Partner musizierte in Bestform mit Freude und Präzision. Bestechend auch die Soli aus den verschiedenen Instrumentengruppen. Die unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen der einzelnen Sätze verliehen dem Werk einen besonderen Reiz. Der Hausherr Pfarrer Thomas Klimek bedankte sich mit herzlichen Worten bei allen Aufführenden. Das Publikum spendete stehend lang anhaltenden Applaus für ein spirituelles Musikerlebnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.