22.01.2018, 14:15 Uhr

Kleinbrand bei Späneabsaugung in Scharnstein

(Foto: FF Scharnstein)
SCHARNSTEIN. Am 19. Jänner wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Scharnstein von der Landeswarnzentrale zu einem Brand in einem örtlichen Gewerbebetrieb alarmiert. Aufgrund von Rauchentwicklung bei Absaugrohren wurde von Mitarbeitern die Feuerwehr gerufen. Auslöser war vermutlich ein technischer Defekt eines Absaugschiebers, der normalerweise beim Einschalten der Kreissäge öffnet und die Absaugung der Späne von der Maschine zulässt. Durch diese Fehlfunktion wurden die Späne nicht abtransportiert und es entstand im Bereich der Kreissäge ein Glimmbrand. Vorbildlich funktionierte die Erste Löschhilfe, da die Mitarbeiter den betreffenden Absaugstrang sofort abbauten und mithilfe von Feuerlöschern den Glimmbrand erfolgreich bekämpfen konnten. Die Feuerwehren führten mit den Wärmebildkameras noch Kontrollarbeiten durch und halfen beim Abbau der Absaugung mit. Gottseidank war der Brand beschränkt auf eine Maschine und einen Absaugstrang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.