02.11.2017, 15:28 Uhr

Laakirchner Feuerwehren stellen sich neuer Herausforderung bei technischer Leistungsprüfung

LAAKIRCHEN. Insgesamt fünf Gruppen, zusammengesetzt aus Mitgliedern der Feuerwehren Laakirchen, Lindach, Oberweis, Rahstorf und Steyrermühl, stellten sich heuer der Prüfung „Technische Hilfeleistung“.
Erstmals wurde die Prüfungsabnahme nach den neuen Ausbildungsrichtlinien abgenommen. In den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold mussten sich die Einsatzkräfte bei einem simulierten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bewähren.
Erfreulicherweise konnten alle, in bewährter Weise von HBI Christian Mugrauer ausgebildeten Gruppen, die Prüfungen positiv abschließen. Somit ist der allgemein hohe Ausbildungsstandard im Bereich der technischen Hilfeleistung in Laakirchen auch für die Zukunft gesichert.
Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger, Vizebürgermeisterin Maria Ohler, Feuerwehrreferent Ing. Hans Treml sowie Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Stefan Schiendorfer zeigten sich sehr erfreut über die erbrachten Leistungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.