15.01.2018, 13:22 Uhr

Mann am Traunstein abgestürzt

(Foto: Bergrettung Gmunden)
GMUNDEN. Ein 50-jähriger Bergsteiger aus Leonding unternahm am 13. Jänner 2018 gemeinsam mit seinem 21-jährigen Sohn eine Bergtour über den Naturfreundesteig auf den Traunstein. Am nächsten Tag stiegen die beiden wieder über den selben Weg ab. Dabei rutschte der 50-Jährige in einer Seehöhe von ca. 1300 Meter aus und stürzte ca. 80 Meter im steilen Gelände ab. Sein Sohn und nachkommende Bergsteiger verständigten die Einsatzkräfte und leisteten dem Verunglückten Erste Hilfe. Eine Hubschrauberrettung war vorerst aufgrund des dichten Nebels nicht möglich. Die Bedingungen am Berg waren äußerst gefährlich, da aufgrund des Nebels der gesamte Untergrund mit einer Eisschicht überzogen war. Der Verunglückte wurde von den Mannschaften des Bergrettungsdienstes Gmunden und Traunkirchen nach ärztlicher Versorgung durch die Bergrettungsärzte geborgen. Schließlich konnte der Mann mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 10 mit schweren Verletzungen ins Klinikum Wels geflogen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.